Freitag, 19. April 2013

Mit der alten Wohnung geht die jahrelange Zuckersammlung

Ausmisten konnte ich schon immer gut. So hat sich bei mir über die Jahre nicht so viel Krimskrams angesammelt und nicht mehr getragene Klamotten habe ich weggegeben. Mit Hinblick auf meinen bevorstehenden Umzug bietet es sich geradezu an, genauer hinzuschauen: Was muss mit in die neue Wohnung und was kann gehen.

Einige von Euch wissen, dass ich über viele viele Jahre fleißig Zucker gesammelt habe. Tütchen, Würfel, Stangen, Tetraeder...alles war dabei. Auch Freunde und Familie haben immer an mich gedacht und aus aller Herren Länder Zucker mitgebracht. So viel, dass ich nun acht volle IKEA-Gläser in der Küche stehen hatte.

Ich habe mich nun entschieden, die Zuckersammlung nicht mitzunehmen. Manchmal muss man von Altem auch loslassen können. Ich hoffe dennoch, dass die fleißigen Mitsammler nicht traurig sind. Es war immer wieder schön zu sehen, welche verschiedensten Farben, Formen und Muster es gibt.




6 Kommentare :

  1. Ich bin noch immer geschockt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geschockt von der Masse oder dem Entsorgen? Liebe Grüße

      Löschen
  2. Soooooo viel Zucker!!! Wow!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, und ihr hattet immer so fleißig mitgesammelt...

      Löschen
    2. Gibt´s noch Hoffnung für den Zucker oder ist schon alles zu spät? Hast Du schon mal was vom Zuckersammler-Klub (www.zuckersammler.de) gehört. Vielleicht gibt es dort jemanden, der sich über Deine Sammlung freut :-)

      Löschen
    3. Hallo Hallo, ein Zuckersammler-Klub ist ja eine tolle Idee. Ich hatte erst überlegt, ob ich den Zucker noch irgendwo unterbekomme und auch an unser Zuckermuseum gedacht oder an andere Sammler. Jetzt habe ich aber doch schon alles entsorgt...

      Löschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de