Freitag, 3. Mai 2013

Waschtag für Kosmetikpinsel: Drei Reiniger im Vergleich

Kosmetikpinselreiniger im Vergleich
Damit Ihr möglichst lange etwas von Euren Kosmetikpinseln habt, ist regelmäßig Reinemachen angesagt. Denn wie bei einer Zahnbürste oder einer Haarbürste sammelt sich auch in Kosmetikpinseln allerlei an, was zu Reizungen auf der Haut und an den Augen führen kann. Für die Reinigung von Makeup-Pinseln – egal ob Kunsthaar oder Echthaar – empfehlen sich spezielle Pinselreiniger oder milde Shampoos, zu aggressiven Mitteln solltet Ihr nicht greifen.

Reinigung mit Shampoo

Babyshampoos sind sanft und schonend und eignen sich daher auch perfekt für Eure Kosmetikpinsel. Einfach die Pinselhaare unter laufendes warmes Wasser halten und einshampoonieren. Geht dabei nicht nur über die Pinselspitzen sondern fächert den Pinsel auf, damit er wie Eure Haare bis zum Ansatz gereinigt wird. Anschließend gründlich ausspülen, ausdrücken und am besten liegend trocknen lassen, jedoch nie zum Trocknen auf die Heizung legen. Das verträgt das Pinselhaar nicht so gut. Besser flach auf ein Handtuch oder ein Kosmetiktuch legen oder kopfüber an eine Wäscheleine hängen. Je nach Pinselgröße dauert es ein paar Stunden, bis der Pinsel getrocknet ist.

Vorteil: Shampoo habt Ihr schon zuhause und müsst kein extra Produkt zur Pinselreinigung kaufen.
Nachteil: Das Trocknen der Pinsel nimmt etwas Zeit in Anspruch, so dass der Pinsel nicht direkt wieder verwendet werden kann.

Ich verwende derzeit keine (Baby)Shampoo für meine Pinselreinigung, sondern drei spezielle Reiniger, die ich Euch hier vorstellen möchte.

Blendercleanser

Den Blendercleanser kennt Ihr schon aus meinem Post über den Beautyblender. Dieser eignet sich besonders gut für die Reinigung des Blenders und ebenso gut für Eure Makeup-Pinsel, da er besonders schonend ist. Einfach eine kleine Menge des Fluids auf den Pinsel auftragen und wie beim Shampoo gut aufschäumen, reinigen, dann gut ausspülen und trocknen lassen. Ich habe die Reisegröße mit 90 ml für 7,99 Euro. Diese könnt Ihr zum Beispiel bei Douglas (Partnerlink) online bestellen.

Vorteil: Gründliche Reinigung mit Wasser wie beim Shampoo.
Nachteil: Nicht sehr ergiebig und ihr habt ein zusätzliches Produkt im Kosmetikschrank.

Blendercleanser zum Reinigen des Beautyblenders
Reinigung mit dem Beautycleanser am Beispiel des Beautyblenders

Bobbi Brown Brush Cleansing Spray

Nun kommen wir zum teuersten der drei Reiniger. Das Brush Cleansing Spray beinhaltet 100 ml und kostet 23 Euro (über Bobbibrown). Es eignet sich sehr gut zwischen den Waschgängen, wenn es mal schnell gehen muss. Das Reinigungsspray wird dafür auf ein trockenes Kosmetiktuch gesprüht und der Pinsel so lange darüber gestrichen bis die Pinselhaare sauber sind. Das klappt wirklich hervorragend und Ihr benötigt kein Wasser. Danach kann der Pinsel sofort wieder verwendet werden.

Vorteil: Kann zwischendurch ohne Wasser angewendet werden und ist sehr ergiebig
Nachteil: Der Pinsel sollte dennoch ab und zu mit Wasser gewaschen werden, denn mit dem Reinigungsspray befindet sich ja wieder ein Produkt auf dem Pinsel. Sicher nicht die günstigste Alternative.

Brush Cleansing Spray
Reinigung des Rougepinsels mit dem Brush Cleansing Spray

daVinci Reinigungsseife

Das einzige feste Produkt im Vergleich ist die Reinigungsseife von daVinci (über Douglas - Partnerlink) mit 40 g für 6,95 Euro. Die Seife könnt Ihr aus der Dose nehmen oder auch drin lassen (Achtung: es bilden sich dadurch kleine Rostflecken) und dann mit dem angefeuchteten Pinsel über die Seife fahren und aufschäumen. Dann solange ausspülen bis keine Farbreste mehr zu sehen sind. Im Gegensatz zu den anderen neutral riechenden Produkten, duftet die Seife dezent nach Zitrone.

Vorteil: Gründliche Reinigung mit Wasser wie beim Shampoo und dem Blendercleanser und dazu ein frischer Duft.
Nachteil: Finde ich vom Handling her nicht so easy wie die anderen Reiniger. Zudem verbraucht sich die Seife recht schnell.

Reinigungsseife
Pinselreinigung mit der Seife von daVinci

Fazit: Jeder muss für sich die beste Waschmethode für seine Kosmetikpinsel finden. Ich kann alle vorgestellten Reiniger empfehlen. Es ist dann Geschmackssache, was Ihr bevorzugt. Wichtig ist gerade bei empfindlicher und zu Akne neigender Haut die Pinsel wöchentlich zu reinigen. Befinden sich am Pinsel Lipgloss oder Creme am besten sofort reinigen. Generell reicht eine Reinigung bei Puderpinseln alle vier Wochen, bei cremigeren Konsistenzen besser alle zwei Wochen. Eure Mühe wird dann mit einem langen "Pinselleben" belohnt.

Wie reinigt Ihr Eure Pinsel am Liebsten?


Partnerlinks bedeuten, dass ich eine Provision erhalte, wenn ihr das Produkt über meinen Link kauft. Für euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Mehr zur Transparenz auf meinem Blog.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de