Dienstag, 16. Juli 2013

Aufgetischt: Quinoa mit Fenchel und Kokos-Hühnchen

Guten Abend,

heute gibt es ein gluten- und laktosefreies Rezept für Euch. Beziehungsweise gibt es kein richtiges Rezept, wir haben einfach nach Lust und Laune alles zusammengewürfelt und es hat sehr gut geschmeckt – auch dem Nicht-Allergiker.

Man nehme:

Quinoa mit Fenchel und Kokos-Hühnchen
Zutaten

Wir haben von der Quinoa 150 g verwendet und nach Packungsanleitung aufgekocht. Sie ist sehr ergiebig und quillt im Wasser schön auf. Ich habe sie bei DM gekauft, ihr bekommt sie auch im Supermarkt (z. B. Kaufland) und im Reformhaus sowieso.

Parallel haben wir die 400 g des klein geschnittenen Hähnchenbrustfilets angebraten, wer mag, packt noch eine Zwiebel und Fenchel dazu. Den Fenchel haben wir nach Youtube-Anleitung zerkleinert.

Dann haben wir die fertig aufgequollene Quinoa in die Pfanne zum Hähnchen gegeben. Die Mischung könnt ihr nun mit Kokosmilch, Limette und Ingwer abschmecken. Auch für das Schneiden von Ingwer gibt es online Anleitungen.

Kokosmilch ist eine echte Alternative zu Milch bei Unverträglichkeiten gegen Milcheiweiß und Lactose. Dazu sorgt sie für ein schönes Aroma. Wir haben die festere Hälfte der Kokosmilch verwendet, also den Fett- statt dem Wasserteil. Beim ersten Mal hatten wir die gesamte Dose verwendet, das wurde allerdings zu flüssig.

Das Ganze nun mit Salz, Pfeffer und beispielsweise Curry und Chili würzen. Denn bisher ist das Gericht recht mild. Den Chiliwürzer von Ostmann, den wir beim ersten Mal verwendet haben, kann man großzügig einsetzen, da er ebenfalls nicht sehr feurig ist. Wenn ihr alles in einem haben wollt, empfehle ich von Jamie Oliver die Chilizubereitung mit Szechuan-Pfeffer, Meersalz und Ingwer. Sieht nicht nur gut aus, schmeckt auch schön würzig.

Im Ergebnis sieht es zwar farblich recht eintönig aus, schmeckt aber gut. Das Gericht reicht locker für zwei Personen und macht richtig satt. Wir haben meist für den nächsten Tag noch etwas übrig.

Quinoa mit Fenchel und Kokos-Hühnchen

Kennt Ihr noch andere Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeiten? Mögt Ihr Fenchel oder verbindet ihr ihn eher mit Hustenmitteln?

Guten Appetit
Eure Grimmsi

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de