Sonntag, 30. Juni 2013

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Hallo Ihr lieben Leser,

Anfang Juni hatte ich Euch den Astor Quick'n Go in Perlmutt vorgestellt. Diese Woche hatte ich eine beerige Variante aus dem Sortiment aufgetragen.

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Die Quick'n Go Nagellacke haben nicht solche fancy Namen wie zum Beispiel die von Essie, sondern sind nur mit Nummern deklariert. Ich würde die Farbe 343 als einen Beeren-Cocktail beschreiben oder wie ein dunkles Pink mit leichtem Lila-Stich.

Ich habe bei Rossmann während der Rabattaktion übrigens nur 3,16 Euro für den Nagellack gezahlt. Damit ist er um einiges günstiger als bei DM (4,95 Euro für die 8 ml-Flasche). 

Den breiten Pinsel der Astor Quick'n Go-Nagellacke find ich einfach prima. Damit lässt sich der Lack einfach und gleichmäßig auftragen. Ich habe zwei Schichten lackiert, weil ich das Ergebnis noch schöner finde. Zunächst sieht der Lack schön glänzend aus, ich finde, dass er mit den Tagen etwas matter wurde. Bei mir zeigten sich nach ca. drei Tagen dann erste Gebrauchsspuren, hautpsächlich an den Nagelspitzen.

Insgesamt ein schöner Lack, der sich gut zu gedeckten Farben kombinieren lässt. Er wirkt auch nicht so knallig wie zum Beispiel der L' Oréal Color Riche Le Vernis 211 Opulent Pink oder der Essie Bashelorette Bash.

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Lackiert: Astor Quick'n Go 343

Wie gefällt Euch der Farbton? Findet Ihr ebenfalls, dass der breite Pinsel ein gutes Ergebnis liefert?

Dienstag, 25. Juni 2013

Grimmsi hat jetzt auch ein paar Canvas Slipper

Ich hinke dem Trend zwar hinterher, dennoch besitze ich jetzt auch ein Paar Canvas Slipper (von Esprit, 34,95 Euro). Sie sind so locker, luftig, leicht und pink! Damit lässt es sich gleich viel leichter durch das Leben spazieren.

Grimmsi hat jetzt auch ein paar Canvas Slipper

Grimmsi hat jetzt auch ein paar Canvas Slipper

Grimmsi hat jetzt auch ein paar Canvas Slipper

Habt Ihr auch ein Paar dieser lässigen Slipper? Und wenn ja, welche Farbe tragt Ihr?

Montag, 24. Juni 2013

Gleich zwei Sonderpublikationen von jolie

Ich muss gestehen, ich habe wirklich viele Zeitschriften im Abo. Und nicht nur das, ich kaufe mir dann auch gern noch ein paar extra Heftchen am Kiosk, wenn ich gerade Lust aufs Schmökern habe. So habe ich heute zwei zusätzliche Hefte von der jolie gekauft. Zum einen die jolie BODY (3,50 Euro), die halte ich zum ersten Mal in den Händen. Dort findet Ihr auf 130 Seiten viele Tipps rund um Sommer, Workout, Sport-Events, Beauty, Rezepte und Reisen. Zum anderen die jolie RUNWAY (6 Euro). Diese erscheint zweimal jährlich und zeigt die Catwalk-Looks und Beauty-Trends der kommenden Saison mit vielen Fotos von den Schauen internationaler Designer und kurzen Infos zu der Entstehung der jeweiligen Kollektion. Ich finde beide Magazine optisch schön und hochwertig aufgemacht. Très jolie!

Gleich zwei Sonderpublikationen von jolie

Sonntag, 23. Juni 2013

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

Nachdem ich den L'Oréal Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lila (101) gekauft hatte und mich da schon nicht zwischen diesem und dem Shine Caresse entscheiden konnte, habe ich mir nun den Lip Gloss zugelegt. Ich habe die Farbe 200 Princess genommen, ein orangestichiges Korallrot.

Die Shine Caresse-Serie bietet insgesamt 8 tolle Farbtöne für je 10,85 Euro (bei DM) und 6 ml Inhalt.

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

Wie der Rouge Caresse besticht auch der Shine Caresse durch eine optisch hübsch anzusehende Verpackung. Sie ist ebenfalls in Gold gehalten und mit dem L'Oréal Paris Logo verziert.

Der Lip Gloss riecht leicht süß und beerig. Den Geruch nehme ich als angenehm und unaufdringlich wahr, man kann ihn auch etwas schmecken.

Mit dem Applikator lässt sich der Shine Caresse gut auftragen. Ich empfinge ihn als relativ flüssig und habe deshalb etwas Probleme die Konturen sauber hinzubekommen. Er gleitet mir an manchen Stellen über die Lippenränder hinaus. Das macht wahrscheinlich die Mischung aus 60 Prozent pflegenden Ölen und 30 Prozent reinem Wasser aus. Auf den Lippen fühlt sich der Shine Caresse dann einerseits trocken an und eher wie ein Lippenstift, presst man die Lippen aufeinander fühlt er sich pflegend an und eher wie ein Lip Gloss. Das Tragegefühl empfinde ich als nicht ganz so leicht wie bei dem Rouge Caresse, dafür weniger klebend als bei manch anderen Glossen.

Die Farbe lässt sich ganz gut aufbauen. Ihr könnt einen leichten Farbschimmer oder mit mehr Farbe auch mehr Deckkraft erzielen. Ich finde, dass die Farbe bei einem leichten Auftrag etwas unregelmäßig aussieht. Der Lip Gloss hält über den Tag hinweg relativ lang, so dass auch nach Stunden noch der Farbton zu erkennen ist. Nur der Glanz verschwindet schnell.

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess

L'Oréal Shine Caresse 200 Princess


Fazit: Eine knallige und erfrischende Farbe für den Sommer mit einer Konsistenz zwischen Lip Gloss und Lippenstift, pflegend und langanhaltend zugleich.

Tipp: Ein passendes Rouge in einem warmen Farbton ist zu empfehlen – also kein kühles Rosa oder ähnliches – das beißt sich ansonsten.

Wie gefällt Euch die Shine Caresse-Serie? Welche Farben sind Eure liebsten? Wie empfindet Ihr das Tragefühl?

Freitag, 21. Juni 2013

Danke für 10.000 Klicks!

Hallo Ihr lieben Leserinnen und Leser,

heute geht mein Dank an Euch für 10.000 Klicks auf whatdoyoufancy.blogspot.de. DANKE und weiter so!


Mittwoch, 19. Juni 2013

Astor Big & Beautiful BOOM! Mascara

Ich habe mich mal wieder zu einem Mascara-Kauf anstecken lassen. Es gibt ja sooo eine große Auswahl und bisher kam keine Mascara an meinen Liebling L'Oréal Telescopic Carbon Black heran. Außer die Chanel Le Volume Mascara. Dennoch probiere ich ab und an gern mal eine andere Wimperntusche.

Heute gibt's eine Review zur Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor (12 ml, 6,45 Euro bei DM).

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Herstellerversprechen
Die Big & Beautiful BOOM! Mascara liefert dank ihrer exklusiven Mega Bürste bis zu 10-mal mehr Volumen im Handumdrehen. Die einzigartige Formel mit Kollagen stärkt und verdichtet die Wimpern: für mörderisches Volumen schon beim ersten Auftrag. 
Für einen unglaublich voluminösen Look in nur einem Wimpernschlag. Ihre neue Geheimwaffe für sofortige Killer-Wimpern.

Unsere Heidi Klum bewirbt die Mascara mit folgendem Statement:
"Wimpern können für mich gar nicht voluminös genug sein! Ich will maximales Wimpernvolumen gleich beim ersten Auftrag, darum bin ich absolut begeistert von der Big & Beautiful BOOM! Mascara von ASTOR. Damit bekomme ich Super-Volumen in nur einem Wimpernauftrag. Wenn ich den Look noch verstärken will, nehme ich den schwarzen Eyeliner Pen von ASTOR, der den maximalen Wow-Effekt garantiert."

Na dann...heutzutage versprechen ja fast alle Mascaras 100-800% mehr Volumen, wie auch immer das gehen soll!

Zunächst zum Äußeren: Das finde ich okay. Ich bin generell kein Fan von so klobigen Verpackungen. Diese hier wirkt auch recht billig. Beim Aufdrehen fällt dann sofort die große Bürste auf. Sie ist in etwa so groß wie die der Essence I Love Extreme Volume Mascara, ein wenig kürzer und schmaler. An der Bürstenspitze ist relativ viel Produkt dran, was man am besten vor dem Auftragen abstreift.

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Die Farbabgabe finde ich ganz gut, es ist nicht zu viel und nicht zu wenig Produkt an der Bürste dran. Mit der großen Bürste fällt mir das Auftragen jedoch etwas schwerer als mit einer kleineren Bürste. Für die unteren Wimpern finde ich es praktisch, für die oberen braucht man wohl etwas Übung. Die Mascara umschließt die einzelnen Härchen sehr gut, so dass sie gut getrennt und definiert sind. Die Wimpern wirken voller und einfach mehr. Beir mir ist das Ergebnis mit Mascara Base übrigens viel besser geworden. Die Haltbarkeit muss ich lobend erwähnen, kaum ein Krümeln und Verschmieren.

Der Vorher-/Nachher-Vergleich

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Big & Beautiful BOOM! Mascara von Astor

Fazit: Eine Mascara, die gut trennt, die Wimpern verlängert und definiert. Aber den versprochenen Boom kann ich nicht erkennen. Selbst für ein wenig Boom benötigt man mehr als einen Auftrag. Für mich kein Nachkaufprodukt.

Montag, 17. Juni 2013

Yummy Cheesecake-Creme im Glas

Guten Abend Ihr Lieben,

ich liebe ja Cheesecake. Gestern habe ich Käsekuchen mal nicht in der Backform, sondern im Glas gemacht. Hier kommt das leckere Rezept – was ich mir im Internet abgeguckt habe – zum Nachmachen.

Cheesecake-Creme im Glas


Zubereitung

- Frischkäse (z. B. Philadelphia), Joghurt, Puderzucker, Zitronensaft und Vanillezucker mit dem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen

- Zwiebackscheiben zerbröseln und 2/3 der Brösel in 4 Gläser verteilen

- Frischkäse-Creme und Himbeersauce abwechselnd in die Gläser schichten, dann eine Stunde kühl stellen

- Übrige Zwiebackbrösel und frische Himbeeren über die Cremes geben, fertig!
Tipp: Anstelle der Himbeeren könnt Ihr auch anderes Obst bzw. anderes Fruchtpüree verwenden.

Cheesecake-Creme im Glas

Cheesecake-Creme im Glas

Cheesecake-Creme im Glas

Sonntag, 16. Juni 2013

[Review] Maybelline Fit Me Foundation 105

Hallo Ihr lieben Leser,

nachdem ich nun eine zeitlang nur Foundations aus dem "High-End"-Bereich (u. a. Bobbi Brown, Giorgio Armani) verwendet habe, wollte ich mich mal wieder an Drogerie-Produkten probieren. Unter anderem landete die Maybelline Fit Me Foundation im Farbton 105 Natural Ivory im Warenkörbchen.

Produktmerkmale laut Hersteller:
• Perfekt passend: Verflüssigte „Instant-Fitting-Pigmente“ verschmelzen perfekt mit jedem Hautton
• Strahlend: 0% stumpfe Wachse – 100% Leuchtkraft dank lichtdurchlässiger Gel-Textur
• Fit: 24h Feuchtigkeit, LSF 18, angereichert mit Vitamin C für einen gesund aussehenden frischen Teint
• In 10 Nuancen (4 für helle, 3 für mittlere und 3 für dunkle Hauttypen)
• 30 ml für 10,99 Euro (zum Beispiel über douglas.de - Partnerlink)

Maybelline Fit Me Foundation im Farbton 105 Natural Ivory

Freitag, 14. Juni 2013

Das neue Daphne's Diary ist daaa...

Guten Abend Ihr Lieben Leserinnen und Leser,

heute habe ich am Kiosk die fünfte deutsche Ausgabe von dem wunderschönen Magazin Daphne's Diary erspäht. Was gibt es in dieser Ausgabe zu entdecken? Natürlich jede Menge rund ums Basteln, Dekorieren, Landliebe, Romantik, Vintage, Geschenk- und Rezeptideen und vieles mehr. Und alles liebevoll gestaltet.

Daphne's Diary Ausgabe 5

Mittwoch, 12. Juni 2013

Girls, Girls, Girls

Huhu Mädels,

wenn Ihr im Juli mal den Abend frei und Lust auf eine Serie von Girls für Girls habt, dann schaut doch am 13. und 14. Juli ab 22 Uhr bei ZDFneo rein. Der Sender zeigt die gesamte erste Staffel von "Girls". Die von Lena Dunham produzierte Serie handelt von vier Freundinnen in New York, in der sie selbst die Hauptrolle spielt. Inspiriert von eigenen Erfahrungen, "Sex and the City" und "Gossip Girl".

Girls bei ZDFneo
(c) HBO/ZDFneo

Hannah, Marnie, Jessa und Shoshanna sind Mitte 20 und schlagen sich durch das Großstadt-Leben. Im Mittelpunkt steht der Selbstfindungstrip der vier unterschiedlichen Girls – zwischen Karrierehoffnungen, Beziehungsstress, Wohnungschaos, Unerfahrenheit und den Träumen und Sehnsüchten der "normalen" jungen Frauen von heute. Dabei ist die gefeierte und vielfach prämierte US-Serie um einiges realistischer als "Sex and the City" und kommt auch mit viel weniger Glamour aus.

Ich fand die ersten Episoden im Original sehr unterhaltsam, vielleicht gefällt Euch die Serie ebenfalls.

Viele Grüße
Eure Grimmsi

Montag, 10. Juni 2013

Masken vom Naturkosmetik-Hersteller Annemarie Börlind

Guten Abend Ihr lieben Leser,

heute möchte ich Euch zwei Masken von Annemarie Börlind vorstellen, die ich bei meinem letzten Kosmetikbesuch gekauft habe. Dies sind meine ersten Produkte des Herstellers, deshalb habe ich mich auch auf der Homepage etwas belesen.

Das Unternehmen hat 2009 sein 50-jähriges Bestehen gefeiert und ist seither in Familienbesitz. Produziert wird im Schwarzwald. Alles begann damit, dass Annemarie Lindner selbst mit Hautproblemen zu kämpfen hatte und nach einer Ausbildung zur Kosmetikerin damit begann, Naturkosmetik herzustellen und zu verkaufen. Gemeinsam mit ihrem damaligen Geschäftspartner Hermann Börner hat sie die Börlind GmbH gegründet.

Heute ist Börlind bei natürlicher Gesichtspflege im bundesweiten Vergleich ungeschlagen und kann sich auch weltweit unter den führenden Naturkosmetik-Herstellern behaupten. Promis wie Kate Winslet, Nicole Kidmann oder Renée Zellweger setzen ebenfalls auf die Produkte von Börlind.

Schon früh erhielt das Unternehmen ein begehrtes Naturkosmetik-Siegel. Heute tragen die Produkte das "Eco Control"-Siegel, welches die Aspekte gesellschaftliche Verantwortung, Nachhaltigkeit sowie die Art, Herkunft und Verarbeitung der Rohstoffe mit einbezieht.

Übrigens gehört auch die Marke Dado Sens zum Unternehmen. Hier hatte ich Euch über die Teebaum-Salbe gegen Unreinheiten erzählt.

Ich habe zum einen die Feuchtigkeits-Crememaske (50 ml, 28 Euro) und zum anderen die Klärungsmaske (75 ml, 11,50 Euro) mitgenommen. 

Annemarie Börlind Feuchtigkeits-Crememaske und Klärungsmaske

Annemarie Börlind Feuchtigkeits-Crememaske und Klärungsmaske

Ich versuche daran zu denken, die Feuchtigkeitsmaske einmal die Woche aufzutragen, die Klärungsmaske verwende ich eher alle zwei Wochen. Die Kosmetikerin hatte mir empfohlen, die Masken anfangs ruhig auch bis zu dreimal die Woche aufzutragen. Dabei soll ich die klärende Maske auf Nase und Kinn und die Feuchtigkeitsmaske auf den Rest der Haut auftragen. Sie hat bei mir übrigens Normale Haut mit Tendenz zur trockenen Haut festgestellt. Je nach Hauttyp kann die Anwendung also variieren.

Purifying Care - Klärungsmaske
- Wirkstoffe: Kaolin wirkt tiefenreinigend und entfernt überschüssiges Hautfett, Schafgarbe und Allantoin wirken reizlindernd und unterstützen die Neubildung von Hautgewebe
- handlich in der Tube
- leichter herb-kräutriger Geruch
- pastenartige Konsistenz
- messerrückendick auf die gereinigte Haut aufzutragen (ohne Augen- und Mundpartie)
- 5-10 Minuten Einwirkzeit
- mit Wasser abzunehmen
- Haltbarkeit: 12 Monate

Annemarie Börlind Klärungsmaske
Konsistenz der Purifying Care - Klärungsmaske

Annemarie Börlind Klärungsmaske
Inhaltsstoffe der Purifying Care - Klärungsmaske

Ergebnis: Die Haut wirkt geklärt, matt, verfeinert und fühlt sich zart an.

LL Regeneration - Feuchtigkeits-Crememaske
- Wirkstoff: LL-Biokomplex
- im hochwertigen Glastiegel
- leichter cremiger Geruch
- cremige, kühlende Textur
- für einen sofortigen Feuchtigkeitskick
- reduziert sichtbare Zeichen der Hautalterung
- auch ideal nach Sauna, Solarium oder zu wenig Schlaf
- messerrückendick auf die gereinigte Haut aufzutragen (ohne Augen- und Mundpartie)
- innerhalb von 15 Minuten wird die Maske von der Haut aufgenommen (bei mir zieht fast alles ein)
- Haltbarkeit: 6 Monate

Annemarie Börlind Feuchtigkeits-Crememaske

Annemarie Börlind Feuchtigkeits-Crememaske
Konsistenz der LL Regeneration - Feuchtigkeits-Crememaske

Annemarie Börlind Feuchtigkeits-Crememaske
Inhaltsstoffe der LL Regeneration - Feuchtigkeits-Crememaske

Ergebnis: Die Haut wirkt frisch, aufgepolstert und geschmeidig.

Beide Produkte besitzen folgende Merkmale:
- auf Naturbasis
- ohne Tierextrakte
- Hautverträglichkeit und Wirksamkeit dermatologisch bestätigt
- mit Kräuterextrakten aus ökologischem Anbau

Fazit: Ich kann Euch die beiden Masken weiterempfehlen. Meine Haut verträgt sie gut. Ich muss eben nur daran denken, sie auch regelmäßig anzuwenden, da bin ich etwas nachlässig (wie auch bei Haarkuren). Die Feuchtigkeitsmaske hält sich ja nur sechs Monate, da muss ich mich also ranhalten.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Annemarie Börlind-Produkten? Vertragt Ihr Natur-Kosmetik gut?

Freitag, 7. Juni 2013

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe meinen Lippenstiftbestand von einem auf zwei erhöht. Neu im Sortiment habe ich den L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in der Farbe 101 Tempting Lilac. In dieser Serie gibt es noch 15 weitere tolle Farbtöne. Mich hat dieser überzeugt, weil ich etwas unaufdringliches zartes gesucht habe. Außerdem gibt es gerade 20% auf die L'Oréal-Produkte bei Rossmann, da lohnt es sich umso mehr zuzuschlagen (5 g, ca. 10 Euro).

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

Der Lippenstift gefällt mir optisch gut, es hätte aber auch etwas weniger Plastikhülle sein dürfen. Dafür prangt das L'Oréal-Logo schön groß und golden auf der Verpackung.

Hält man den Lippenstift nah an die Nase, so vernimmt man einen leichten, süsslich fruchtigen Geruch. Ich empfinde ihn als angenehm und unaufdringlich.

Auftragen lässt sich der Rouge Caresse hervorragend, er gleitet richtig über die Lippen und hinterlässt ein leichtes Tragegefühl – wie Lippenpflege, die man kaum spürt. Dafür sorgen leichte Micropolymere und lichtdurchlässige Öle.

Die Farbe lässt sich durch mehrmaliges Auftragen intensivieren – von transparent, lichtdurchschimmernd zu leuchtend frisch, jedoch nicht zu intensiv deckend. Dabei hinterlässt der Lippenstift einen natürlichen Glanz. Ich würde den Farbton als Mauve bezeichnen, der auf den Lippen leicht Rosa mit Blaustich wirkt.

Die Leichtigkeit lässt den Lippenstift jedoch auch relativ schnell wieder von den Lippen verschwinden, so dass die Haltbarkeit ziemlich kurz ist. Bei mir übersteht er nur ein paar Stunden.

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101) 
L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

L'Oréal Paris Rouge Caresse Lippenstift in Tempting Lilac (101)

Fazit: Ein wunderbar dezenter Farbton für den Alltag und zugleich eine tolle Lippenpflege, die eben regelmäßig aufgefrischt werden muss und sich deshalb bestimmt schneller verbraucht als ein "normaler" Lippenstift.

Montag, 3. Juni 2013

Nagellack der Woche: Astor Quick'n Go 203

Nachdem ich in letzter Zeit so viel von dem neuen Bobbi Brown Pink Pearl-Nagellack gesehen habe, habe ich mir auch mal wieder einen perligen Nagellack rausgesucht. Der Astor Quick'n Go Nagellack 203 ist meine günstige Alternative dazu (8 ml, 4,95 Euro).

Astor Quick'n Go Nagellack 203
 
Astor Quick'n Go Nagellack 203

Der Nagellack verspricht ein einfaches Auftragen mit nur einem Pinselstrich sowie eine Trocknung innerhalb von 45 Sekunden. Zudem schützt der Quick'n Go den Nagel mithilfe von Mineralien und Bio-Keramik (= eine mineralstoffhaltige Substanz auf Basis von Meeresalgen, welche die Fingernägel mit jedem Anstrich widerstandsfähiger macht).

Die Farbe 203 ist ein natürlicher Nudeton mit perligem Schimmer ohne zu metallisch zu wirken. Mit dem breiten Pinsel lässt sich der Lack einfach und gleichmäßig auftragen und er zieht wirklich schnell ein. Ich habe jedoch nicht mitgezählt, ob es genau 45 Sekunden sind. Auf dem Foto habe ich eine Lack-Schicht drauf und ich finde das ausreichend. Natürlich sieht man die Nagelspitzen so noch ein wenig durch, was mich jedoch nicht stört. Der Lack glänzt und schimmert schön. Bei mir zeigen sich nach ein paar Tagen kleine Kratzer, insgesamt hält der Lack sehr gute Haltbarkeit. Als Unterlack habe ich den Micro Cell 2000 Nail Repair verwendet.

Astor Quick'n Go Nagellack 203

Astor Quick'n Go Nagellack 203

Astor Quick'n Go Nagellack 203

Und was sagt Ihr zu diesem Nagellack?

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de