Sonntag, 9. November 2014

Lieblingsstück der Woche: Teekannen für die Teatime

Lieblingsstück der Woche: Teekannen für die Teatime

Ich trinke Tee normalerweise in einem großen Glas oder einer Tasse, eine ganze Kanne brühe ich für mich allein nicht auf. Das hat auch damit zu tun, dass eine Kanne meistens viel schwieriger zu reinigen ist und bei Schwarztee gibt es dann immer diesen unschönen braunen Rand. Falls ich mir mal zu meiner normalen Bodum-Kanne noch eine zulegen würde, würde ich eine von diesen sechs Teekannen wählen.

1 Vintage Look: Polka Rose Vintage aus der engl. Porzellanmanufaktur Royal Albert, 69,90 Euro

2 Herbstliche Verzierung auf Bone China: Gold Leaf von Dibbern, 162 Euro

3 Auf der Vorderseite mit Schnurrbart, auf der Rückseite mit Frauenmund: Muse von Jonathan Adler (Partnerlink), 110 Euro

4 Handgeblasenes Glas mit versilbertem Deckel und Griff: Cotton Club von Mariage Frères, 190 Euro

5 Schlichtes, funktionales Design: Red Stump Teapot von ForLife, 28,87 Euro

6 Klassisches chinesisches Design: Wù Pot von Paper & Tea, 18 Euro

Wie trinkt ihr euren Tee?

7 Kommentare :

  1. Die Stump-Teekanne habe ich als Geburtstagsgeschenk erhalten, wirklich sehr hübsch und funktional mit dem eingebauten Infuser-Sieb. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, das freut mich. Das Rot leuchtet aber auch irre schön. Und so ein eingebautes Sieb ist sehr praktisch. Ich verwende für meine Tassen bzw. Gläser immer solche Teefilter.

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  2. Liebe Stephie!

    Ich finde Tee und auch Kaffee Kannen wunderschön!
    Aber: So wie du mache ich mir grundsätzlich nur eine Tasse Tee.
    Allerdings nicht wegen des Reinigens sondern, weil der Tee dann auskühlt und sich auch im Geschmack verändert...

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulli,

      da ich meinen schwarzen Tee eh mit (kalter) Milch trinke, ist mein Tee nicht allzu lange heiß. Aber so eine ganze Kanne auf einmal, da werde ich ja hibbelig von, hihi. Ich trinke dann eher über den Tag verteilt meine Täschen bzw. Gläschen und die sind gar nicht so klein.

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  3. Die erste Kanne oben links ist ja süß, die würde perfekt zu meinen Sammeltassen passen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moppi,

      meine Großeltern hatten auch ganz tolle Sammeltassen, die hätten mich damals nicht interessiert, heute hätte ich sie so gern in meiner Vitrine stehen. Ich finde die leicht türkise Kanne auch so hübsch. Wir haben in unserer Wohnung ein paar türkise Akzente, das würde hervorragend passen.

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  4. Für so einen richtig guten Schwarztee wäre da allerdings keine Kanne dabei - mehr so für "Tee-Modernisten". Schön sind sie aber allemal. Ich verwende hier auch verschiedene Kannen - aber viele Teekannen haben einfach das Problem, dass der Ausguss nicht optimal ist. Schöne Optik aber schlechte Funktion. Für meine Grün- und Schwarztees habe ich offenporige Kannen denen ich bewusst Ihre Teepatine belasse. Aber (bevor jetzt der Aufschrei kommt) auch ich als Patina-Freundin spüle natürlich die Teekannen mit heißem Wasser aus - vor und nach der Benutzung. Ich schrubbe sie aber nicht oder bearbeite sie mit Reinigungsmitteln. Nur durch den durch den häufigen Gebrauch mit nur einer einzelnen Tee-Sorte in einem offenporigen Tonkännchen wird die Kanne mit der Zeit immer wertvoller. Alte Teamaster haben hier wirklich gut eingetrunkene Stücke

    Wenn ich mich aber für eine der obigen Kannen entscheiden müsste wäre es die Nr. 1 :) schön Vintage!

    AntwortenLöschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de