Montag, 30. März 2015

[Blogparade] Meine Top 3 Gesichtspflegeprodukte

Blogparade Top 3 Gesichtspflegeprodukte Avene

Wer mein Beauty-Profil kennt, der weiß, welche Produkte ich aktuell für meine Gesichtsreinigung und -pflege verwende. Ein paar Dinge habe ich schon wieder umgestellt und werde das Profil aktualisieren. Bei der aktuellen Blogparade von I need sunshine dreht sich alles um das Thema Gesichtspflege.

Im Dezember habe ich pünktlich zum 30. Geburtstag Rosazea bekommen, eine entzündliche, schubweise verlaufende chronische Hauterkrankung. Hellhäutige und lichtempfindliche Menschen und Frauen sind häufiger betroffen. Rosazea äußert sich durch Rötungen insbesondere auf den Wangen, durch Pusteln und Papeln und entzündlichen Knoten. Oft wird sie mit Akne verwechselt, obwohl man den Unterschied meiner Meinung nach gut erkennen kann.

Die Ursachen sind leider noch nicht geklärt und die Rosazea nicht heilbar, sodass ich nur versuchen kann, mithilfe der regelmäßigen Behandlung beim Hautarzt alles in Schach zu halten. Dazu gehört auch das Vermeiden von bestimmten Triggern wie Sonnenlicht, starke Temperaturwechsel (Sauna, Dampfbad etc.), heiße und scharfe Nahrungsmittel, Alkohol (kein Problem bei mir, da ich eh keinen trinke), Stress und Kosmetika, welche die Haut zusätzlich reizen (wie zum Beispiel kürzlich bei Biomed). Da ich aber eh noch einen gesonderten Post dazu verfassen will mit diversen Produkten, die ich schon getestet habe, gibt es dann noch weitere Infos. 

Für die Pflege meiner Rosazea-Haut verwende ich jedenfalls derzeit folgende drei Produkte von Avène: Antirougeurs Jours, Antirougeurs Fort und Antirougeurs Calm. Die Antirougeurs-Serie von Avène wurde für die zu Rötungen neigende Haut entwickelt und ist für empfindliche Haut geeignet. Sie wirbt auch damit "hypoallergen" zu sein, jedoch ist der Begriff nicht geschützt und es gibt keine genormten Verfahren, die diese Bezeichnung belegen. Jeder Hersteller kann das also auf seine Produkte schreiben, wenn er mag. Auch für die Bezeichnung "nicht komedogen" gibt es keine einheitlichen Studien.

Antirougeurs Jours (Inhaltsstoffe) // 40 ml // 19,95 Euro

Blogparade Top 3 Gesichtspflegeprodukte Avene

Nachdem ich meine Haut mit dem Bioderma Reinigungsgel Sensibio DS+ und der Bioderma Mizellenlösung H2O AR gereinigt habe, verwende ich tagsüber die leicht grünliche Tagesemulsion Antirougeurs Jours. Eine Zeit lang habe ich davor noch das beruhigende Feuchtigkeitsserum von Avène aufgetragen, was nun leer ist und durch ein anderes Serum ersetzt wird. Es gibt auch eine reichhaltige Version für den Tag, ich mag jedoch die leichte Emulsion viel lieber. Der leichte Grünstich in der Creme soll Rötungen optisch mildern, was ich nicht bestätigen kann. Ich bekomme die Rötungen nur kaschiert, wenn ich eine zumindest mittelstark deckende Foundation auftrage. Dennoch, ich mag die Leichtigkeit der Creme, dass sie mich mit Lichtschutzfaktor 20 schützt und auch gut als Make-up-Unterlage dient. 

Antirougeurs Fort (Inhaltsstoffe) // 30 ml // 21,95 Euro

Blogparade Top 3 Gesichtspflegeprodukte Avene

Das Konzentrat benutze ich nur zur Nacht, da es recht reichhaltig ist und ich das Gefühl für tagsüber nicht so angenehm empfinde. Im Gegensatz zur Tagespflege ist diese Creme ohne Parfüm, was ich bei Produkten für empfindliche Haut eigentlich selbstverständlich finde. Jedenfalls fühlt sich meine Haut gut gepflegt und durchfeuchtet an und spannt nicht.

Antirougeurs Calm (Inhaltsstoffe) // 50 ml // 19,90 Euro

Blogparade Top 3 Gesichtspflegeprodukte Avene

Die Maske habe ich durch die Kosmetikerin kennengelernt, zu der ich regelmäßig einmal im Monat bei meiner Hautärztin gehe. Ich liebe das Gefühl, wie sie sich auftragen lässt und dass meine Haut angenehm gekühlt wird und Rötungen zurückgehen. Ich benutze sie zu Hause circa einmal die Woche, am liebsten sonntags. Sie zieht auch immer komplett in meine Haut ein, sodass ich nach 10 bis 15 Minuten Einwirkzeit gar nichts mit dem Kosmetiktuch extra abzunehmen brauche.

Blogparade Top 3 Gesichtspflegeprodukte Avene

Blogparade Top 3 Gesichtspflegeprodukte Avene

Die Tages- und Nachtpflege benutze ich schon recht lang, aber Wunder kann man natürlich nicht erwarten. Ich bekomme immer noch in unregelmäßigen Abständen meine Rötungsschübe und auch die roten Äderchen erkennt man immer noch gut. Wie gesagt, die Rosazea kann man nicht heilen, nur gut behandeln. Ich werde nun meine Pflege dahin gehend umstellen, dass ich mir zur Glamour Shopping Week mit 20 % Rabatt das Skin Perfecting 2 % BHA-Gel von Paula's Choice zulege sowie das Resist Ultra-Light Super Antioxidant Concentrate Serum, den Resist Barrier Repair Moisturizer mit Retinol und den Resist Cellular Defense Daily Moisturizer mit SPF 25. Alle diese Produkte habe ich vorher dank Proben ausprobiert und gut vertragen.

Solltet ihr Tipps zur Behandlung oder Erfahrungen im Umgang mit Rosazea haben, ich bin für alles dankbar. Ich habe derzeit noch eine Creme von Biocea zum Testen da, die speziell für Couperose- und Rosazea-Haut geeignet ist und mit einem Rückgang der Rötungen wirbt. Da ich so einen Reinfall mit Biomed hatte, bin ich da etwas ängstlich. Meine Haut ist schließlich keine Spielwiese.

8 Kommentare :

  1. Liebe Stephie, ich lese grade den obigen Post und ist mir dabei aufgefallen, dass diese Tausend von Fragen noch auf mich warten... :)) Muss sie gleich kopieren und tief und lang darüber nachdenken.

    Aber apropos Rosacea: Wie reinigst Du eigentlich Deine Haut? Ich bereite gerade einen Blogpost über Hautreinigung und je mehr ich dazu lese, desto klarer wird es mir, dass eine milde - super milde - Reinigung die Hälfte des Erfolgs bei Rosacea ausmacht. Liest Du gerne auf Englisch? Wenn ja, kann ich Dir einen Artikel (sehr verständlich geschrieben) dazu schicken... ! LG Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,

      mach dir keinen Stress wegen der Fragen, ist doch nicht eilig ;-).

      Ich hatte oben kurz bei der Tagescreme geschrieben, dass ich aktuell das Bioderma Reinigungsgel Sensibio DS+ und die Bioderma Mizellenlösung H2O AR verwende. Beides morgens und abends und dabei bleibe ich erstmal. Generell tut mir Reinigungsgel und -schaum (z. B. orthoCos Mousse Inflam) gut, diese ganzen sanften cremigen Reiniger kann ich gar nicht ab. Da fühlt sich die Haut nicht gut gereinigt an und als ob ein Film auf der Haut liegt. Gut zum Klären nach der Reinigung fand ich auch die neue Nivea Mizellenösung und das Bactus Spray von orthoCos. Klar lese ich auch auf Englisch, deshalb gern her damit.

      Lieben Gruß
      Stephie

      Löschen
  2. Ich mag Avene auch sehr, benutzte zwar die hydrance serie, aber meine Haut neigt auch schon zu ersten Rötungen und da sind deine Tipps sehr gut. Ich bin definitiv der Meinung, dass die Creme besser für empfindliche Haut ist, ich komme mit normalen, parfümierten Cremes kaum noch klar. Kommst du mit den Bioderma Reinigungsprodukten gut klar? Wäschst du die Mizellenlösung danach ab? Hast du schonmal Reinigungsprodukte von Avene probiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      die Hydrance Serie von Avène hatte ich noch nicht, nur die Hydraphase von La Roche Posay. Mit der kam ich aber nicht so gut zurecht damals. Kann jetzt natürlich je nach Hautzustand wieder anders sein.
      Bei der Avène Tagespflege gege Rötungen ist es leider schade, dass in der Mitte der INCI's Parfum steht. Ich steige jetzt zum Teil wie oben beschrieben auf Paula's Choice um und erhoffe mir einen noch besseren Schutz meiner Haut mit noch weniger Reizstoffen.

      Die beiden Bioderma-Produkte behalte ich bei, die finde ich super. Ich wasche erst das Gesicht mit dem Gel und gehe dann mit der Mizellenlösung drüber ohne sie abzuwaschen. Damit bekommt man auch gut Augen-Make-up runter.

      Von Avène hatte ich glaube ich mal einen sanften cremigen Reiniger zur Probe, das ist aber nicht so meins. Nimmt nicht gut das Make-up runter und hinterlässt ein quietschiges Gefühl auf der Haut.

      Welche Pflege benutzt du denn?

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  3. Ich freue mich riesig, dass du bei dieser Blogparade wieder mitgemacht hast! Deine Tipps sind wirklich hilfreich und ich finde es toll, dass du eine gute Pflege für deine Rosacea gefunden hast. Avène mag ich auch ganz gerne, seit ich sie beim Beautypress Event besser kennenlernen konnte.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, hat mir auch wieder Freude gemacht. Generell finde ich das Thema Hautreinigung und -pflege immer interessanter und ich befasse mich nun mehr mit Inhaltsstoffen.
      Die Biocea-Creme, die ich oben kurz erwähnt habe, habe ich nun auch angefangen und immerhin vertrage ich sie gut. Nur die Konsistenz ist etwas zäh. Jetzt heißt es abwarten wie sich die Haut mit den Wochen verändert.

      Liebe Grüße und ein frohes Osterwochenende
      Stephie

      Löschen
  4. Ich verwende mittlerweile auch fast nur Avene. Für meine empfindliche Haut sind die Pflegeprodukte absolut geeignet! :)

    Liebst,
    BEAUTYFOODY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      und welche Produkte verwendest du von Avène?

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de