Sonntag, 26. Juli 2015

Lieblingsstück der Woche: invisibobble - mehr als ein normaler Zopfgummi

invisbobble the traceless hair ring innocent white

Ich war schon seit Längerem neugierig darauf, was es mit diesen invisibobble auf sich hat. Ich meine, Haargummis, die keinen Abdruck hinterlassen, nachdem man einen Pferdeschwanz getragen hat, keine gebrochenen Haare, Knicke oder Spliss, dazu starker Halt ohne Kopfschmerzen, kein Ausleiern und wasser- und wetterfest sind sie auch noch. Das sind ganz schön viele Wünsche auf einmal, die man an einen Zopfgummi stellen kann. Dennoch habe ich mir nie ein Set mitgenommen, wenn ich bei dm an ihnen vorbeigegangen bin. Telefonschnüre im Haar, das kann doch nicht gut aussehen. Oder?!

invisbobble the traceless hair ring innocent white

invisbobble the traceless hair ring innocent white

Als ich dann das Dreierset vor Kurzem in einer Goodiebag hatte, konnte ich die guten ganz unverbindlich kennenlernen. Also habe ich jetzt drei kleine süße, perlenfarbene Plastikkabel namens Innocent White. Nun war ich gerade erst beim Friseur und mein Zopf ist eher ein Minipurzel, ich habe den invisibobble aber auch schon vorher mit den längeren Haaren getragen. Bei mir reicht es das Band dreimal herumzuwickeln und der Haargummi sitzt fest, den ganzen Tag. Beim Abnehmen am Abend lässt er sich gut aus den Haaren ziehen, ohne dass er sich mit diesen verknotet hat oder man daran zerren muss. Das Band ist dann erst mal etwas ausgeleiert und zieht sich mit der Zeit wieder zurück in seine fast ursprüngliche kleine Ringform. Beim Sport finde ich den invisibobble ebenfalls sehr praktisch, weil er jede Bewegung mitmacht und danach einfach abgewaschen werden kann, wenn es schweißtreibend war. 

invisbobble the traceless hair ring innocent white

invisbobble the traceless hair ring innocent white

Dass der invisibobble nun gar keine Abdrücke im Haar hinterlässt, kann ich nicht so ganz bestätigen. Meine Haare waren schon immer sehr anfällig für Knicke bei Haargummis. Dennoch sind es definitiv weniger als bei herkömmlichen Zopfgummis. Von daher ein weiterer Pluspunkt für invisibobble. Zudem kann man aus ziemlich vielen Farben wählen und es gibt zu besonderen Anlässen und Feiertagen immer mal wieder spezielle Kollektionen. Und wenn man gerade keine Lust auf die Kabel im Haar hat, bindet man sie sich einfach ums Handgelenk, denn auch als Schmuck kann invisibobble punkten.

invisbobble the traceless hair ring innocent white

invisbobble the traceless hair ring innocent white

Das Dreierset kostet 4,95 Euro und ist zum Beispiel bei dm und Douglas (Partnerlink) erhältlich. Auf ihrem Youtube-Kanal zeigt die Marke viele Stylingmöglichkeiten mit den praktischen Zopfgummis.

Invisibobbled ihr schon? Welchen Unterschied habt ihr zu normalen Haargummis festgestellt und welche Farbe tragt ihr?

13 Kommentare :

  1. Haha, dein süßer kleiner Zopf! :D Meiner sieht aktuell genauso aus, aber ich liebe die Invisibobbles trotzdem, gerade für nachts oder beim Sport!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Zopf ist mal eben etwas kürzer geworden. Nachts trägst du invisibobble auch und das drückt nicht? Hast du dann schöne Locken am morgen oder trägst du den, damit die Haare nicht zerwuseln beim Schlafen?

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  2. Ich liebe sie! Besonders zum "dutten" und ich kann die Haare anschließend doch noch offen tragen. Die günstigere Variante von Ebelin finde ich besser, leiern nicht so schnell aus :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die von ebelin kenne ich noch gar nicht, gibt es da auch viele Farben zur Auswahl? Kann ich mir ja zum Vergleich davon noch welche kaufen. Bei mir klappt der invisibobble zum dutten nicht mehr, meine Haare sind jetzt zu kurz, auch für den half bun reicht es nicht. Da greife ich doch wieder zum normalen Haargummi, weil der schlanker ist.

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  3. Ich habe die billige Variante aus dem dm, weil ich sie erstmal testen wollte. Bin sehr zufrieden damit und trage keine anderen mehr :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, danke für den Tipp. Die Chrissy hat die von ebelin auch, ich guck sie mir mal genauer an ;-).

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  4. Die aus dem dm kannte ich nun noch nicht, aber ich habe zwei Papangas daheim und finde sie auch ganz praktisch, allerdings erst seit ich schulterlange Haare habe. Zuvor hatte ich immer eine ziemliche Verknotung im Haar, aber vermutlich habe ich mich einfach saudoof angestellt :) Seit sie kürzer sind, mag ich aber die Papangas lieber, als normale Gummis, besonders weil sie auch nicht ausleiern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Papangas klingt auch süß, wie Pandabär ;-). Sind die dicker als die invisibobble oder sieht das nur so aus? Bei mir ist es nun mit den kürzeren Haaren teilweise besser mit normalen Haargummis, die invisibobble mag ich aber lieber.

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  5. Ohne invisibobble ohne mich.. oder so ähnlich :D Ich könnte auch nicht mehr ohne die Telefonkabel. Zwar hinterlassen sie bei mir auch noch einen feinen Knick, aber nicht vergleichbar mit normalen Haarbändern. Man merkt einfach direkt, wie schonend sie fürs Haar sind :) Wobei ich sagen muss, dass ich sie optisch immer noch ziemlich hässlich finde und mich wohl nie daran gewöhnen werde. Als Armband also nichts für mich, aber für die Haare ein Traum!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man wird auf jeden Fall auf sie angesprochen, ist das bei dir auch so? Gut, dass das mit dem leichten Restknick nicht nur bei mir so ist. Ansonsten finde ich sie auch recht schonend für's Haar und sie machen irgendwie auch Spaß.

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  6. Ich war auch erst skeptisch, hab mir dann aber schon vor ner gaaaanzen Weile welche angeschafft. Damals gab es glaub ich (zumindest hier in Deutschland) noch nicht so viel Farbauswahl, da hab ich bei meinen blonden Haaren erstmal die durchsichtigen genommen. Dann lagen sie doch eher lange Zeit im Schrank und wurden nicht benutzt. Als dann aber alle anderen Haargummis verklüngelt waren, fing ich an, sie zu benutzen! Und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Ein Knick ist auch bei mir meist trotzdem zu sehen, aber das Haargummi hält auch bei meinen dünnen, glatten Haaren den ganzen Tag! In die ursprüngliche, kleine Form, gehen meine irgendwie nicht zurück, aber trotzdem bleiben sie so "eng", dass man weiterhin gut Zöpfe damit machen kann! Nochdazu sind die Haargummis auffälliger, sodass man sie seltener verliert oder verlegt oder sich irgendwer anders im Haus meins schnappt, weil jeder weiß, dass es meins ist. ;D Außerdem verleihen die Haargummis meinen dünnen Haaren im Zopf irgendwie etwas mehr Volumen, was ein gaaaanz klarer Pluspunkt ist! :) Und beim Sport und vor allem beim Schwimmen sind sie auch echt praktisch, weil sie sich nicht mit dem Stinkenden Chlorwasser vollsaugen und man sie bloß schnell unter den Wasserhahn halten muss, damit sie wieder sauber sind! :D Kaputt ist mir bisher auch noch keins gegangen, habe von den dreien auch erst eins "angebrochen" und das schlägt sich schon lange Zeit super! Damit finde ich den Preis völlig gerechtfertigt. :)
    Toller Post und tolle Haargummis :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, bei mir halten sie auch super, wenn die Haare zum Beispiel geglättet sind. Bei normalen Zopfgummis musste ich oft nochmal nachziehen, vor allem beim Sport, damit wieder alles sitzt. Und dass sie abwaschbar sind, ist definitiv ein Pluspunkt. Irgendwie unkaputtbar. Ich bin gespannt wie lange sie bei mir halten und ob sie sich mit der Zeit noch etwas ausleiern werden.

      Hab noch viel Freude mit deinen invisis!

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de