Sonntag, 21. Februar 2016

Bioderma Photoderm AR SPF 50+ - Getönter Sonnenschutz bei Couperose/Rosazea

Bioderma Photoderm AR SPF 50+Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich pünktlich zum 30. Geburtstag die chronische Hauterkrankung Rosazea bekommen habe. Das heißt, ich kämpfe im Gesicht mit erweiterten Äderchen, anhaltenden Rötungen, Schwellungen sowie Papeln und Pusteln. Seit April letzten Jahres konnte ich die Anzeichen der Rosazea so sehr abmildern, dass ich wieder an Lebensqualität dazugewonnen habe. Ich hatte keine starken Schübe mehr und meine Haut sieht halbwegs gut aus. Ich denke, das kann ich hauptsächlich meiner aktuellen Hautpflege gutschreiben, über die ihr mehr Informationen in meinem Beauty-Profil findet. 

Ich möchte mir unbedingt noch die Zeit nehmen, mal einen ausführlichen Bericht über Rosazea, meine Erfahrungen und Tipps im Umgang schreiben. Denn sie wird mich für immer begleiten und muss regelmäßig behandelt werden, um nicht in ein weiteres Stadium fortzuschreiten. Ich denke, es kann nur helfen, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und gegenseitig Hilfe zu geben. Da in der Hautpflegeroutine bei Rosazea ein hoher Sonnenschutz ein essentieller Bestandteil ist, möchte ich euch heute gerne eine getönte Variante vorstellen, die mich nun seit einigen Wochen begleitet: die Bioderma Photoderm AR Getönte Creme mit SPF 50+ und UVA 33*.

Bioderma Photoderm AR SPF 50+Bioderma hat eine spezielle Pflegeserie für die zu Rötungen geneigte Haut und bei Couperose und Rosazea, sie ist mit AR gekennzeichnet. Aus der Sensibio AR-Reihe kenne ich zum Beispiel das Mizellenwasser, Sensibio H2O AR, und die Sensibio AR Anti-Rötungen Creme. Beide Produkte mag ich sehr gerne, es gibt auch noch eine reichhaltige Pflegecreme, eine getönte BB Cream und eine beruhigende Maske. Auf den getönten Sonnenschutz Photoderm AR war ich besonders gespannt, da er neben dem intensiven Schutz die Haut beruhigen und Rötungen mindern soll.

Bioderma Photoderm AR SPF 50+

Die Konsistenz der Creme mag ich sehr, denn sie ist weder zu reichhaltig noch zu leicht, klebt nicht und lässt sich prima mit den Händen verteilen. Ich trage recht viel davon auf, damit das gesamte Gesicht gut bedeckt und geschützt ist. Die Creme verschmilzt ganz wunderbar mit der Haut, pflegt sie und sitzt nicht auf ihr. Das ist mir insofern wichtig, da ich aufgrund der Rosazea nicht noch zusätzlich das Gefühl haben möchte, meine Haut schwitzt unter der Creme und verursacht einen Hitzestau.

Die Photoderm ist geruchsneutral und enthält weder Parfüm noch Duftstoffe. Die dezente, fast transparente Tönung ist perfekt für helle Hauttypen (ich bin NC15-20), auch wenn sie leicht nachdunkelt. Kleine Rötungen werden kaschiert, das Hautbild wirkt ausgeglichener und natürlich glowy, ohne zu sehr zu glänzen. Auch am Übergang zum Hals sieht alles gut aus. Ich würde die Photoderm dennoch an einem normalen Arbeitstag nicht pur tragen, sondern immer mit Foundation darüber, da sie meine Hautunregelmäßigkeiten nicht gänzlich abdeckt. Auch wenn sie wasserfest ist, sollte sie wiederholt großzügig aufgetragen werden, damit die Schutzwirkung so intensiv bleibt.

Bioderma Photoderm AR SPF 50+
Ein Klecks der Bioderma Photoderm AR auf dem Handrücken, rechts erkennt man beim Verstreichen, dass sie etwas nachdunkelt
Bioderma Photoderm AR SPF 50+
Die Bioderma Photoderm AR auf meiner Wange aufgetragen

Bioderma Photoderm AR SPF 50+
Die Bioderma Photoderm AR beim Verstreichen auf meiner Wang

Bioderma Photoderm AR SPF 50+
Die Bioderma Photoderm AR auf meiner Wange, wenn sie eingezogen ist

Die Bioderma Photoderm AR enthält eine Kombination aus UVA- und UVB-Filtern. Der Sonnenschutz wird hier durch die chemischen Filter Octocrylene, Tinosorb M, Avobenzone und Tinosorb S erreicht. Diese sind gut erforscht und decken alle Wellenlängen der UVB-Strahlung (290 bis 320 nm) und der UVA-Strahlung (320 bis 400 nm) ab. Bei chemischen Filtern werden organische Verbindungen gelöst, die als Filter fungieren. Manch einer kann allergisch auf chemische Filter reagieren, da hilft nur ausprobieren und gegebenenfalls auf Produkte mit rein mineralischen Filtern umzusteigen.

Bei mineralischen Filtern sind Partikel der Pigmente Titandioxid oder Zinkoxid beigefügt, die dafür sorgen, dass die Strahlen reflektiert oder gestreut werden und gar nicht erst in tiefere Hautschichten eindringen. In der Bioderma Photoderm AR sind auch mineralische Filter enthalten, diese sorgen hier aber nur für die Tönung. Mehr zum Thema Sonnenschutzfilter und eine ausführliche Liste findet ihr in diesem Artikel von Agata bei magi-mania und bei Pia von Skincareinspirations.

Inhaltsstoffe: Aqua/Water/Eau, Dicaprylyl Carbonate, Octocrylene, Dipropylene Glycol, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol [Nano], Butyl Methoxydibenzoylmethane, Cyclopentasiloxane, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Hydroxypropyl Dimethicone Behenate, Potassium Cetyl Phosphate, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Glycyrrhetinic Acid, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Tocopheryl Acetate, Ectoin, Mannitol, Xylitol, Rhamnose, Fructooligosaccharides, Laminaria Ochroleuca Extract, Glycine Soja (Soybean) Germ Extract, Propylene Glycol, Decyl Glucoside, Silica, Hydrogenated Vegetable Oil, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Xanthan Gum, Citric Acid, Trilinolein, Trilinolenin, Triolein, Tripalmitin, Caprylic/Capric Triglyceride, Tristearin, Iron Oxides (CI 77492), Iron Oxides (CI 77491), Iron Oxides (CI77499), Titanium Dioxide (CI 77891), Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Chlorphenesin. [BI 506]

Bioderma Photoderm AR SPF 50+
Die Inhaltsstoffe der Bioderma Photoderm AR

Für mich ist die Bioderma Photoderm AR eine tolle Sonnenschutzergänzung in meiner bisherigen Hautpflegeroutine. Lichtschutzfaktor 50 ist für mich (und andere Couperose/Rosazea-Geplagte) ein Muss und mit dieser Creme wird auch der UVA-Schutz zuverlässig abgedeckt. Für mich ist die Creme kein Ersatz für Foundation, sondern die Basis darunter. Die milde Formulierung, die angenehme Textur und die leichte Tönung für helle Hauttypen sprechen für die Photoderm. Wer die Creme pur tragen möchte und sie zu glänzend findet, pudert sie einfach noch etwas ab. Für die 30 ml zahlt man in Apotheken um die 18,90 Euro.

Weitere Meinungen zur Bioderma Photoderm AR 50+ findet ihr bei Nani, bei Isabel und beim Konsumkaiser.

Welchen Sonnenschutz verwendet ihr täglich?

*PR Sample

4 Kommentare :

  1. Bei Sonnenschutz-Empfehlungen spitzen sich direkt meine Ohren! Danke für die schöne Review. Ich habe keine Rosazea aber finde Produkte mit leichter Tönung trotzdem interessant zwecks Rötungen/Pickelmale. Daher werde ich sie mir auf jeden Fall im Kopf behalten. Habe mit Bioderma Produkten bisher eigentlich keine schlechte Erfahrung gemacht :) Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch ein interessantes Thema, ich habe bislang hauptsächlich das Paula's Choice Daily Mattifying Fluid verwendet und brauche gerade die zweite Tube auf. Das war bisher mein Favorit, da leicht zu dosieren und aufzutragen, angenehme Konsistenz und relativ geruchsneutral. Getönter Schutz ist bei Rötungen nochmal spannender und da kann ich diese Creme von Bioderma (wenn du mit dem Filter zurecht kommst) oder von PC den Barely There Sheer Matte Tint (aber nur mit SPF 30 und bissl geruchsintensiver) empfehlen. Letzterer ist deckender und verstärkt die Deckkraft und Farbe der Foundation und kann deshalb etwas dunkler auf der Haut wirken.

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  2. Ich schließe mich CaB an, ich habe zwar keine Rosazea aber dennoch genügend Hautprobleme und Sonnenschutz mit Tönung finde ich grundsätzlich sehr spannend, wenn ich auch in aller Regel nur SPF30 verwende. Bioderma ist bei mir aber gerade sowieso mal wieder ganz groß im Kurs, ich habe endlich mal die Sebium AKN geholt (in Berlin, mitten in der Nacht, weil hey, die Apotheke war durchgehend geöffnet) und die scheint endlich mal wirklich was gegen meine doofe Haut zu helfen. Hoffentlich bleibt das so!!
    Liebste Einhorngrüße an dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für getönten Sonnenschutz mit SPF 30 kann ich dir von Paula's Choice den Barely There Sheer Matte Tint empfehlen. Wie schon bei CuB geschrieben, ist die Tönung bei diesem nicht so transparent wie bei Bioderma, die EL Double Wear wirkt dadurch noch intensiver von der Deckkraft und hält meiner Meinung nach noch besser den ganzen Tag durch. Als komplett matt würde ich das Finish nicht beschreiben, trage aber eh immer noch etwas darüber auf. Generell bin ich aber wegen der Rosazea der SPF 50 Typ.
      Was genau macht die Sebium AKN, die Serie von Bioderma habe ich noch nicht getestet. Dass es deiner Haut gut tut, hört sich schon mal prima an. Ich drück die Daumen, dass es so bleibt!

      Liebste Grüße von Einhorn zu Einhorn

      Löschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de