Sonntag, 3. April 2016

[TAG] Hinter den Kulissen

Das letzte Mal, dass es hier etwas Persönliches über mich zu lesen gab, ist genau ein Jahr. Damals waren es zehn Fakten über mich mit einem Augenzwinkern. Diese kann ich heute alle noch genauso unterschreiben. Mich hatte dann die liebe Chrissy für einen "Hinter den Kulissen"-Beitrag getagged, dem ich nun nachkommen möchte. Es gibt also etwas mehr über mich zu lesen zu den Themen erste große Kosmetikliebe, meinen Bloggeralltag und meine persönlichen Wünsche.  

TAG Hinter den Kulissen

Ich führe nun seit über drei Jahren meinen Beauty-Blog, wobei meine Fotos am Anfang so gar nicht beautiful aussahen. Ich habe damals mit Digitalkamera fotografiert und in eher schlechten Lichtverhältnissen. Auch die ganzen Presseinformationen würde ich heute nicht mehr veröffentlichen, da mir eigene Texte und Bilder sehr wichtig sind. Meine erste Erinnerung an Kosmetik, tja ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht genau daran erinnern, was ich früher an Kosmetik alles hatte. Doch ich weiß noch, es gab von Nivea eine Zeit lang Beautyprodukte, davon mochte ich eine Foundation sehr und aus der Drogerie hatte ich etwas von Ellen Betrix, selbst Esprit hatte mal eine kleine Theke. Wenn ich so meine Fotos von damals anschaue, sehe ich jedoch sehr ungeschminkt aus und meine Akne war sehr präsent.

Aber dann war ich eines Tages mit meiner Omi an einem Bobbi Brown-Counter und ließ mich schminken, daran kann ich mich noch sehr gut erinnern. Damit begann eine ziemlich große Liebe zu der Marke. Ich mag, dass die Damen am Counter natürlich geschminkt sind, das entspricht auch meinem Naturell. Ich fühlte mich stets gut beraten und hatte sogar eine Dame, zu der ich am liebsten ging und besuchte Workshops, die Bobbi Brown angeboten hatte. Außerdem war die Farbauswahl an (gelbstichigen) Foundations riesig und selbst für meine helle Haut war etwas dabei. 

Ich probierte also bei den Foundations alles von Moisture Rich Foundation, Foundation Stick, Skin Foundation Long-Wear Even Finish Foundation, BB Cream und Illuminating Finish Powder Compact Foundation. Es kamen noch zahlreiche Produkte dazu und heute besitze ich noch genau 18 Produkte von Bobbi Brown. Mit der Zeit bin ich jedoch auch bei anderen Marken wie Giorgio Armani, Chanel, Estée Lauder und Co. fündig geworden und Bobbi Brown ist immer weiter in den Hintergrund gerutscht. Das lag auch daran, dass viele Foundations Lavendelöl enthalten und die Pflegeprodukte teilweise sehr nach Kräutern riechen und das Irritationspotenzial für meine Haut einfach zu groß war. Was ich immer noch gerne benutze, sind die Puderpinsel, den Shimmerbrick Rose Gold, Bronzing Powder in Golden Light 1, Lidschatten (Bone und Slate) und das Rouge aus der Uber Pink Collection. Bei Bronzer und Rouge sind leider nach einiger Zeit die Klickmechanismen kaputt gegangen, sehr schade. 

TAG Hinter den Kulissen


Ich blogge meistens am Wochenende, jedenfalls entstehen dann alle Fotos, da ich unter der Woche erst spät zuhause bin und ich nicht gerne bei Kunstlicht fotografiere. Das Schreiben mache ich oft auch unter der Woche, denn auch mein Wochenende ist begrenzt und es gibt ja immer so viel zu tun. Dabei geht das Schreiben mal leichter von der Hand und manchmal eben nicht. Ich lasse mich oft zu sehr ablenken und schaue dann mal auf YouTube vorbei oder Instagram und Co.

Am meisten fluchen tue ich darüber, dass ich kein festes Foto-Set-up habe und dann zum Beispiel der vom Küchenschrank übrig gebliebene Einlegeboden umfällt, der an einer Seite als Reflektor dienen soll. Auch die Softbox ist nicht wirklich stabil und letztens habe ich sogar für den Postmann das Leben meiner Kamera riskiert, die einmal komplett mit Stativ umgekippt ist. Schwierig wird es auch, wenn die Lichtverhältnisse unterschiedlich sind, während man shootet. Looks zu schminken dauert bei mir im Übrigen ewig, weil ich nicht so darin geübt bin und dann sieht man nicht mal die Farben vom Augen-Make-up effektvoll. 

Meine Fotos nehme ich im RAW-Format auf und bearbeite sie mit Adobe Lightroom, meistens gehe ich an den Bildausschnitt ran und an die Helligkeit. Wegretuschieren tue ich nie etwas, da muss schon ein ganz großer Pickel da sein, den ich euch nicht unbedingt in die Kamera halten möchte. Ansonsten habe ich aber auch keine Scheu mich wie zum Beispiel bei den Foundation-Reviews ohne Make-up zu zeigen. 

TAG Hinter den Kulissen


Wenn es mal so gar nicht läuft, versuche ich mich nicht zu zwingen. Ich habe mich nun für zwei Postings die Woche festgelegt, die Donnerstag und Sonntag rausgehen, wobei der Monatsrückblick immer am Ersten des neuen Monats rausgeht. Damit habe ich Regelmäßigkeit und es passt gut in meinen Zeitplan. Wenn mir partout nicht der erste Satz gelingen will, dann versuche ich abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen. Schwarzer Tee mit Milch ist immer eine gute Idee, Youtube-Videos ebenfalls, meine zahlreichen Zeitschriftenabos oder Spaziergänge mit meinen "Mopshunden". 

TAG Hinter den Kulissen


Am liebsten bereite ich die Beiträge zu hellen Foundations vor, da ich hier doch immer einiges zu schreiben habe und ich die Vorher-Nachher-Bilder mag. Und ich hoffe, hier auch anderen mit heller Haut weiterhelfen zu können. Außerdem mag ich den Monatsrückblick sehr, da ich hier viele meiner liebsten Links aus einem Monat zusammenstellen kann. Am wenigsten mag ich dagegen die Aufgebraucht-Posts, die sehen einfach aus, nehmen aber so viel Zeit in Anspruch. Meistens recherchiere ich noch die Preise der jeweiligen Produkte beziehungsweise hebe ich viele Kassenzettel extra dafür auf. Auch wenn ich mal einen Look schminke, dauert das bei mir ewig, weil ich es dann so ordentlich wie möglich und kameratauglich machen möchte. 

TAG Hinter den Kulissen


Die schlimmste Nebenwirkung des Bloggens ist, dass ich nicht mehr richtig abschalten kann und irgendwie immer online bin, weil ich bloß nichts verpassen möchte. Die Welt dreht sich dank Social Media so viel schneller weiter, habe ich das Gefühl. Überall präsent zu sein und in der Masse nicht unterzugehen, ist eine Herausforderung und fordert viel Disziplin und Zeit. Dagegen ist die schönste Nebenwirkung, dass ich mit Gleichgesinnten stundenlang über Make-up quatschen kann und keiner findet es komisch. Dass wir vor jedem Essen oder Produkt, welches wir anfangen wollen, nur noch schnell ein Foto machen müssen, ist logisch und auch, dass wir eben etwas mehr Zeit vor dem Laptop verbringen. 

Wenn ich drei Wünsche frei hätte, zauberte ich mir für das Bloggen neben schnellerem Internet ein Fotozimmer her, wo ich immer gute Lichtverhältnisse habe und alles, was ich benötige, schon aufgebaut ist. Für mich persönlich wünsche ich mir mehr Selbstbewusstsein, um öfter mal über den Dingen zu stehen und mir weniger Gedanken darüber zu machen, was andere von mir denken. Außerdem möchte ich öfter das tun, was ich will, aus freien Stücken und nicht, weil andere es von mir verlangen. Einfach mal Nein sagen und nicht immer nur nett sein zu anderen, sondern zu mir selbst und für mich einstehen und das, was mir gut tut. 

TAG Hinter den Kulissen


Ich würde mich am ehesten als zurückhaltend, herzlich, emotional, zart, sorgfältig, anspruchsvoll und verantwortungsbewusst beschreiben. Auf dem Blog schimmert das in Form von einem klaren, pastelligen Design durch, welches meinem Naturell und ästhetischem Empfinden entspricht. Entsprechend klar und aufgeräumt sind meistens auch die Fotos und in viel Farbe getaucht sieht man mich auch nicht. Der Blog ist für mich die wundervollste und abwechslungsreichste Parallelwelt, die ich kenne und in die ich immer wieder gerne abtauche!

Da dieser TAG dafür gedacht ist, weitergegeben zu werden, würde ich mich freuen, wenn folgende Ladies mitmachen. Den auszufüllenden Lückentest sende ich euch zu.

Marina von WasserMilchHonig
Dani von Dani's Beauty Blog
Manuela von Blush & Sugar
Julie von Makeuplove
Anonymiss
Cupcakes and Berries

34 Kommentare :

  1. schöner Post und tolle Bilder. Ein Fotozimmer hätte ich auch sehr sehr gerne, es nervt einfach immer und überall alles auf bauen zu müssen :/

    Liebe Grüße,
    Fio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Bei mir steht zwar alles in einem Zimmer, aber muss die Leuchten erstmal vorholen, einstöpseln, Tisch freiräumen zum Drapieren. Ja und dann alles so instabil und irgendwas fällt immer um. In der nächsten Wohnung dann ;-).

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  2. Beim Lesen des Posts dachte ich noch, wie viele schöne Eindrücke Du mit uns teilst und dass ich mich in vielen der Punkte wiedererkenne. Vor allem das Thema Ablenkung :)
    Sehr gern mache ich hier mit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr und ich bin ganz gespannt, was ich noch über dich erfahren werde.

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  3. Ich lese solche Beiträge sehr gerne und hey, wer hätte nicht gerne eine Fotozimmer. Schön dass du Cupcakes and Berries getaggt hast, ich freue mich schon auf ihren Beitrag :) Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann habe ich ja zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Freue mich auch, solche Beiträge bei anderen zu lesen. Und das Fotozimmer kann ja noch werden :-).

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  4. Liebe Stephie,

    ein toller TAG! Ich habe es richtig genossen das Posting zu lesen :)
    Sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohoho, dankeschön! Da freut sich der Erfinder :)

      Löschen
    2. Toll, danke, das freut mich sehr!
      @Sunnivah, siehste, reist der TAG noch ein bisschen umher :-).

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  5. Liebe Stephie, den Satz "Der Blog ist für mich die wundervollste und abwechslungsreichste Parallelwelt, die ich kenne und in die ich immer wieder gerne abtauche!" könnnen wohl viele von Deinen 'Kolleginnen', mich eingeschlossen, so unterschreiben - wunderbar formuliert :) Toll zu lesen, welche Beitragstypen anderen so liegen und welche nicht. Mich hat überrascht, dass ein "Aufgebraucht" Post mehr Arbeit macht als so manch anderer (hab selbst noch nie einen gemacht), dass Makeup-Looks extrem aufwendig sind kann ich hingegen absolut unterschreiben!
    Und ja: Wie toll ein Foto-Zimmer doch wäre! Vielleicht können wir uns diesen kleinen Wunch ja irgendwann mal erfüllen - ich bin zuversichtlich! :)
    Liebste Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für mich ist es tatsächlich so. Nach Arbeit tauche ich in meine Parallelwelt ab und lenke mich auch dadurch ab von Grübeleien und dem Alltag. Beim Aufgebrauchtpost sind es gleich so viele Produkte, die man bewertet, das zieht sich. Mein aktueller Nagellackpost hat auch lange gedauert, lackieren, ablackieren, neu lackieren und das alles viermal. Dann darf bloß kein Patzer passieren, dafür habe ich ein Faible.
      Ich bin auch ganz zuversichtlich, dass da irgendwo noch eine Wohnung mit Fotozimmer auf mich wartet.

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  6. Schöner Post! Sehr interessant zu lesen! Ich lese immer gerne auch etwas über die Person hinter einem Blog.
    Ein eigenes Foto/Blog-Zimmer hätte ich auch wahnsinnig gern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sarit!
      Den Traum eines eigenen Fotozimmers erfüllen wir uns noch, irgendwann ;-).

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  7. Liebe Stephie
    Danke fürs Taggen und sehr gerne mache ich mit. Ich sehe Gemeinsamkeiten vor allem bei Bobbi Brown ;-) Deinen Satz mit der Parallelwelt unterschreibe ich eins zu eins. Für mich ist der Blog und vor allem das Fotografieren von Kosmetikprodukten ein Ausgleich zu meiner stressigen Arbeit....
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, da freue ich mich sehr noch mehr über dich zu erfahren. Und vielleicht entdecken wir noch mehr Gemeinsamkeiten :-).

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  8. Bis jetzt hab ich kene Beautyblogs regelmäßig gelesen, aber seit dem Fielfalt Workshop bin ich auf Dich aufmerksam geworden - und hier beim Thema "helle Haut" sofort hängengeblieben. Ich klicke mich die Tage mal bei Dir durch, vom Schreibstil und der Ästhetik her finde ich alle schonmal sehr toll :). Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, das freut mich. Schau dich gerne um, ich hoffe du findest noch ein paar spannende Posts.

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  9. Liebe Stephie. Wow, drei Jahre schon! Die Zeit vergeht echt wie im Flug. War wirklich sehr interessant zu lesen und in einigen Punkten habe ich mich 1:1 wiedergefunden, z.B. bezüglich Aufgebraucht-Posts, die ich genau aus diesem Grund an den Nagel gehängt habe. Oder der "Schattenseite" des Bloggens (bzw. generell Social Media), da es mir auch schwer fällt abzuschalten. Hihi, deine Kamera hat echt nen starken Überlebenswillen! :D Mit meinem Reflektor kämpfe ich übrigens auch immer, allerdings weil es ein Runder ist und ich noch keine akzeptable Halterung dafür habe - der wird immer irgendwie provisorisch positioniert und das geht fast immer in die Hose xD Danke fürs taggen. Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Aufgebraucht-Post habe ich bei dir mitbekommen. Ich habe auch überlegt, mache es erstmal weiter, beschränke mich dabei auf die wesentlichen Produkte und zeige auch meine Flops.
      Ich bin sehr froh, dass die Kamera überlebt hat. Ich hatte das Fenster auf, davor Kamera auf Stativ und plötzlich klingelt es. Leider zieht es übelst durch die geöffnete Wohnungstür und habe es auch erst zurück im Zimmer bemerkt. Ist nen schöner schwarzer Streifen an der Wand und Kamera hat auch bissl was abbekommen. Und dabei pflege ich alle Dinge immer so, dass sie wie neu aussehen. Na, Hauptsache sie funktioniert noch. Ich habe mal nen Reflektor bei Amazon bestellt, der mit Gold und Silber, aber das ist so ein riesiges rundes Teil, das hält doch nirgends ;-DDD. Wir haben es nicht leicht.

      Lieben Gruß
      Stephie

      Löschen
  10. Oh Mann, ich hätte a) nicht gedacht, daß sich mein erster, selbst erdachter TAG a) überhaupt verbreitet und b) nicht so schnell und so weit! *stolz*
    Du hast ihn bisher bestimmt am ausführlichsten beantwortet: schön, daß dir meine Frage zu den ersten Kosmetikerinnerungen so viel Futter zum Erzählen gegeben hat, ich liebe es ja solche Geschichten zu lesen: auch wenn ich von Bobbi genau 0,0 Sachen besitze! *lach*

    Lieben Gruß!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, toll oder? Hat bei mir deshalb auch ein bissl länger gedauert mit dem Antworten, weil ich gern etwas ausschmücken wollte. Ich kenne auch so einige Marken, von denen ich 0,0 besitze wie Color Pop, wo jeder schon zugeschlagen hat. So, jetzt geht dein TAG noch ein bissl um die Welt ;-).

      Lieben Gruß
      Stephie

      Löschen
  11. Vielen Dank für die kleinen Einblicke in Deine Gefühlswelt in Bezug zu Deinem Blog. Ich mag es, Geschichten über Blogger zu lesen, so bekommen manche Beiträge noch einen ganz anderen Stellenwert.

    Liebe Grüße und ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, das Kissen habe ich nicht vergessen. ;-)
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moppi, das habe ich sehr gerne getan und es Spaß gemacht, auch mal über diese Seite zu schreiben.

      Viele liebe Grüße und bis ganz bald
      Stephie

      Löschen
  12. Ich freu mich total, dass du mitgemacht hast und finde es wirklich spannend, wie du mit deinem Blog arbeitest. Zwei Posts pro Woche sind ein gutes Maß, wenn man bedenkt, dass wir ja auch noch einen echten Job haben. Deine Fotos finde ich immer super gut und bin erstaunt, dass du nur so wenig bearbeitest. Das spricht aber auch sehr für dich! An deiner Stelle würde ich mir mal einfach einen guten Reflektor gönnen. Die bekommst du bei Amazon schon relativ günstig, dann muss der Kühlschrank nicht ausgeschlachtet werden :-) Von Bobbi Brown besitze ich selbst noch gar nichts, habe aber nur gutes darüber gelesen! Auch bei dir z.B.

    Ich liebe den Mopsluftballon <3 und ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß in der Blogwelt! Für mich habe ich gemerkt, dass es gut tut, einfach mal ein paar Tage offline zu gehen und mich komplett von Blog, Instagram und Co. frei zu machen. Das hilft auch den Kopf wieder klar zu bekommen.

    Ach ich freu mich noch ein bisschen weiter über deinen Post und drück dich mal über die Entfernung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir nochmal fürs Taggen. Ich glaube einen festen Rhythmus einbringen ist gerade wegen dem "echten" Job ganz gut und da kann ich mich dran langhangeln. Und es nimmt mir etwas Druck, den ich mir schon selbst genug aufbaue. Freut mich total, dass meine Fotos so gut ankommen. Ich bin mal mehr, mal weniger zufrieden, jedenfalls sehen sie viel besser aus als damals. Einen Reflektor habe ich sogar schon, ist so ein rundes Riesenteil und daher auch schlecht festzumachen auf einem Tisch. Also doch weiter Schrankböden und selbstgebastelte Alufolie auf Pappe.

      Dem Mops geht langsam die Luft aus. Ich hatte sogar mal zwei davon, der mit normaler Luft hat länger durchgehalten. Gibt noch süße andere Tierchen als Airwalker auf Amazon.
      Dir auch weiterhin viel Freude in der Bloggerwelt, ich glaube, die hast du eh ;-D. Und ja mal offline sein, muss man sich auch ab und an gönnen.

      Drücker zurück aus Berlin
      Stephie

      Löschen
  13. Liebe Stephie, der Post ist wundervoll und du hast ihn noch dazu ganz toll beantwortet! Da macht das Lesen richtig Spaß! Ich freue mich sehr, dass du mich getaggt hast und hoffe, dass ich ganz bald Zeit finde, ihn zu beantworten. Aktuell ist es bei mir etwas stressig wegen der neuen Arbeit und ich muss erst wieder meinen neuen Rhythmus finden. Der letzte Satz ist übrigens richtig schön formuliert und ich erkenne dich in deiner Beschreibung über dich selbst zu hundert Prozent wieder. Nur eines fehlt noch ergänzend: dass du ein ganz wunderbares, warmes Lachen hast, das mag ich ganz besonders!

    Allerliebste Grüße, fühl dich gedrückt :-*
    Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julie, danke für deine herzlichen Worte und bei dem Satz zu meinem Lachen ist mir ganz warm ums Herz geworden. Lieben, lieben Dank! :-*

      Ich hoffe, auf der neuen Arbeit läuft soweit alles gut, du hast nette Kollegen und du kannst dich schnell einfinden.

      Allerliebste Grüße, Drücker zurück und bis ganz bald wieder :-*
      Stephie

      Löschen
  14. Ein wirklich wunderschöner Beitrag ☺ Hat sehr viel Spaß gemacht ihn zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, das freut mich sehr liebe Shenja :-)

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  15. Ich kann mich nur anschließen - du hast den TAG richtig toll und so ausführlich beantwortet. In vielen Punkten finde ich mich auch selbst wieder :-)
    Ich danke dir auch, dass du mich getaggt hast. Deine Mail mit dem Text ist ebenfalls angekommen und schon ausgedruckt, um mir immer wieder in paar Randnotizen zu machen bzw. meine Einälle zu den Lücken festzuhalten.

    LG Manuela
    Blush & Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuela, das freut mich sehr. Und ich bin sehr gespannt, was du dir schon für Notizen gemacht hast und was ich noch über dich erfahren werde.

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende
      Stephie

      Löschen
  16. Der TAG ist super spannend, deshalb werde ich mir die Antworten der anderen auch auf jeden Fall noch durchlesen.

    Über ein Fotozimmer haben wir ja schon öfter gesprochen, hätte ich wahnsinnig gerne, weil bei uns das ganze Zeug ständig herumsteht. Irgendwie brauchen wir es einfach dauernd. Ich arbeite auch nicht gern mit dem Reflektor. Zum einen haben die Katzen tierisch Angst vor dem Ding, zum anderen ist es riesig und fällt immer um. Also doch ungenutzte Regalböden ;)
    Liebste Grüße und Küsschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bleibe auch bei den Regalböden, die können wenigstens stehen während dieser runde Reflektor einfach super unhandlich ist. Ich habe noch eine mit Alu ummantelte Pappe, die tut es so halbwegs.

      Küsschen und Drücker

      Löschen
  17. Hallo liebe Stephie, toll, dass Du ein bisschen über Dich erzählst. :) Interessant fand ich die Zeilen unter den "schlimmsten Nebenwirkungen" vom Bloggen - die Angst, etwas verpasst zu haben. Dazu habe ich neulich diesen Beitrag gelesen (übrigens aus einem tollen Blog eines Chemikers): https://jameskennedymonash.wordpress.com/2016/03/11/turn-off-social-media-while-studying/ Angeblich wurde dieses Phänomen inzwischen erkannt und beinahe "diagnostiziert". Wir können nur hoffen, dass unsere Kinder nicht später mal 24h/Tag diverse Feeds checken (müssen). :// Liebe Grüße nach Berlin, Pia

    AntwortenLöschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de