Sonntag, 24. April 2016

[Review] Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0

Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 Flakon

Ich kann einfach nicht die Finger davon lassen, neue Foundations auszuprobieren. Die Urban Decay Naked Skin Foundation habe ich auf vielen Blogs und Youtube-Kanälen gesehen und wollte sie nun endlich selbst haben. Neben der Naked 3 Palette, dem Naked Skin Concealer und der Primer Potion ist dies erst mein viertes Produkt der Marke. Über die letzten Wochen habe ich mir einen Eindruck über die Foundation verschafft und habe ein Wechselbad der Make-up-Gefühle erlebt.

Ausgangssituation

Meine Haut hat das erste Mal seit einem Jahr wieder Anzeichen von einem Rosazeaschub gezeigt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das vom Wetterumschwung kommt oder von den neuen Paula's Choice Produkten, die ich zur Glamour Shopping Week bestellt hatte. Mein Gesicht zeigt starke Rötungen und Pusteln rund um die Wangen, Nase und Kinn auf. Auf dem Foto sieht man gut den Unterschied zu meinem hellen Hals.

Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 ungeschminktes Gesicht
Das ungeschminkte Gesicht

Farbwahl und Auftrag

Ich habe nach dem Schauen von diversen Videos die Nuance 1.0, die zweithellste, bei Douglas bestellt (30 ml, 36,99 Euro). Die Farbnuancen werden in 0.5er-Schritten vergeben, mit 0.5 als hellsten Ton und 12.0 als dunkelsten Ton. Hier dürfte jeder fündig werden, von ganz hellem Hauttyp bis hinzu zu sehr dunklem Hauttyp. Die Farbe 1.0 würde ich als neutral bezeichnen, denn sie ist weder zu rotstichig noch zu gelbstichig. Urban Decay selbst teilt die .0-Endungen den warmen Hauttönen zu und die 0.5-Endungen kühlen Hauttönen.

Zum Auftragen habe ich am liebsten den angefeuchteten Beautyblender verwendet. Zuerst trage ich eine leichte Schicht mit einem Pumpstoß auf, und wenn ich etwas mehr Deckkraft benötige, was meistens der Fall ist, mache ich noch eine zweite Runde mit dem Beautyblender. Dabei tupfe ich die Foundation am liebsten mit dem dicken Ende in die Haut ein. 

Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 Swatch auf dem ungeschminkten Gesicht
Ein Swatch der Naked Skin Foundation auf der ungeschminkten Haut

Textur und Deckkraft

Die Urban Decay Naked Skin Foundation ist dünnflüssig und verläuft entsprechend auf meinem Handrücken. Dank des Pumpspenders lässt sie sich optimal dosieren. Mit dem Beautyblender oder auch dem Real Techniques Miracle Complexion Sponge erreiche ich eine mittlere Deckkraft, so stark wie die Estée Lauder Double Wear Foundation deckt sie in keinem Fall ab. Vereinzelte rote Stellen und Unreinheiten muss ich zusätzlich abdecken. 

Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 Swatch auf der Hand


Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 auf meiner linken Gesichtshaelfte aufgetragen
Die Naked Skin Foundation auf der linken Seite aufgetragen

Finish und Halt

Ich finde die Urban Decay Naked Skin Foundation gleicht sehr gut das Gesamtbild von Gesicht und Hals an, sodass ich nicht mehr so rosa im Gesicht aussehe und am Hals ganz hell. Unreinheiten und Rötungen werden ausgeglichen. Sie liegt angenehm leicht auf der Haut, damit wird sie ihrem Anspruch schwerelos zu sein gerecht. Die Haut sieht in jedem Fall natürlich geschminkt aus. Bei mir trocknet das Finish semi-matt an, dadurch wirkt die Foundation nicht ganz so "illuminated and bright" wie es auf der Verpackung steht. 

Ich glaube, das liegt auch daran, welchen Sonnenschutz ich unten drunter trage. Mit der Bioderma Photoderm AR 50+ geht es ganz gut, wobei bei dieser und dem Paula's Choice Barely There Sheer Matte Tint mit SPF 50 leichte Krümelgefahr besteht. Seitdem ich das Paula's Choice Daily Mattifying Fluid nicht mehr vertrage, greife ich hauptsächlich zu mineralischen Lichtschutzfiltern und die nehmen einiges an Glow weg, wie ich finde. Dann sieht das Finish bei vielen Foundations viel matter und trockener aus. Dennoch kann ich sagen, dass die Naked Skin Foundation den Tag über prima hält. Ich sprühe am Morgen meistens etwas MAC Fix+ oder Essence Keep It Perfect Spray drüber und dann sieht sie auch am Abend noch gut aus und fängt nicht an zu glänzen oder sich unschön abzusetzen. 

Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 im gesamten Gesicht aufgetragen
Die Naked Skin Foundation im gesamten Gesicht aufgetragen

Der fertige Look mit der Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0
Der fertig geschminkte Look mit der Naked Skin Foundation

Farbvergleich mit meinen anderen Foundations

Die Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 im Vergleich zu meinen anderen hellen Foundations
Alle meine Foundations
Die Urban Decay Naked Skin Foundation 1.0 im Swatch-Vergleich zu meinen anderen hellen Foundations

Fazit

Die Textur der Naked Skin Foundation ist wirklich leicht, in dem Sinne, dass man sie einfach auf der Haut verteilen kann und sie dort kaum spürt. Dennoch schafft sie eine mittlere Deckkraft. Ich arbeite die Foundation am liebsten mit einem Beautyschwamm ein, so lässt sich die Deckkraft mit zwei dünnen Schichten gut aufbauen. Das Finish ist semi-matt und normale bis ölige Hauttypen dürften ihre Freude daran haben. Für trockene Hauttypen wird das Finish zu pudrig sein und die Haut müsste sehr gut vorher durchfeuchtet werden, um trockene Hautstellen nicht zu betonen. 

Positiv hervorheben möchte ich den Pumpspender und die duftfreie Formulierung. Wer natürliches, mattes Finish und Schwerelosigkeit sucht, ohne starke Unregelmäßigkeiten im Gesicht abdecken zu wollen, dem kann ich die Urban Decay Naked Skin Foundation sehr empfehlen. 

Weitere Reviews zu der Foundation findet ihr bei Another Kind Of Beauty Blog und Lipsticklove

Kennt ihr die Urban Decay Naked Skin Foundation schon und wenn ja, wie ist euer Eindruck? Welche Foundation für helle Hauttypen, die nicht rosastichtig ist, könnt ihr noch empfehlen?

27 Kommentare :

  1. Das Ergebnis an Dir wirkt sehr natürlich und absolut nach meinem Geschmack. Ich habe sie schon länger auf meienr Liste, aber aktuell noch zu viele andere Foundations rumstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Problem" kenne ich. Ich hatte vor Kurzem radikal aussortiert, es waren schon über 20 Foundations, von denen ich eh nicht mehr jede mochte. Du kannst sie ja auf dem Kieker behalten und wenn dann doch mal eine andere leer wird, die UD bestellen.

      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Stephie

      Löschen
  2. Danke für diese tolle Review! Ich bin auf der Suche nach einer hellen, gelbstichigen Foundation, die meine Chanel mat lumiere ablösen kann oder ähnlich gut an mir aussieht. Die Naked Skin Foundation klingt wirklich toll und sieht super an dir aus. Die werde ich mir einmal auftragen lassen. Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, klasse, mach das mal. Ich bestelle meistens blind die Farbe, auftragen lassen kann sicher nicht schaden. Dann aber am besten ins Tageslicht damit gehen. Ich finde das immer super schwierig in einem Douglas oder so zu bewerten und hatte dann oft eine viel zu dunkle Nuance aufgequatscht bekommen.

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  3. Ich liebe diese Foundation. Danke für den Farbvergleich, jetzt kann ich mir endlich die passende "Winterfarbe" zulegen.

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Review zu meiner absoluten Lieblings-Foundation! Ich habe sie schon lange und bin mega zu Frieden. Vorher habe ich fast nie Foundation getragen, da mir die Meisten einfach zu "zukleisternd" waren. Ich verwende noch das passende super feine Puder dazu. Kann ich auch nur empfehlen... ;)
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, danke für den Tipp. Das Puder kenne ich noch nicht. Ich verwende das Chanel Poudre Universelle Libre in Clair oder das von Charlotte Tilbury.

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  5. Tolle Review, die Foundation finde ich echt interessant! Ich wollte sie mir mal auftragen lassen, aber dann wollte die Douglas-Mitarbeiterin drauf bestehen, mir die Nuance 4.0 aufzutragen und dann wurde nichts draus xD Vielleicht sollte ich mich noch mal an einem anderen Counter trauen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich habe leider eh den Eindruck, dass die gewählten Nuancen am Counter leicht zu dunkel ausfallen ;-). Ich lasse mir die kaum noch in der Filiale auftragen sondern bestelle einfach nach Gefühl und vielen anderen Posts und Videos. Ich drücke die Daumen, dass du die richtige Nuance findest.

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  6. Vielen Dank für die tolle Review, Stephie! Jetzt weiß ich, dass ich diese Foundation unbedingt auch noch brauche. Schön ist auch der Farbvergleich mit deinen anderen Foundations, der hilft mir gut weiter :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach prima, das freut mich doch sehr!!!

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  7. Danke wieder einmal für die tolle Review! Ich bewundere dich wirklich und bin sehr dankbar für die Mühe, die du dir mit den Foundation-Reviews gibst! Ich überlege schon lange wegen der Naked Skin. Barbara (gretchens fragen) hat sie auch schon lobend erwähnt. Ich finde, dass das Finish an dir genau nach dem aussieht was ich aktuell mag - nicht zu speckig, nicht zu matt. Ich versuche aber momentan *hüstel* ein bisschen kürzer zu treten was Foundationkäufe anbelangt (weil die ja auch ein Haltbarkeitsdatum haben) aber bei dieser könnte ich meinen Vorsatz glatt vergessen... ;D Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach stimmt, da war ja was mit Haltbarkeit, hihi. Die UD ist tatsächlich nur 6 Monate haltbar, die neue L'Oréal Nude Magique Cushion immerhin 12 Monate. Bisher ist mir noch keine Foundation gekippt, ich schmeiße die aber auch einfach weg, wenn ich eine eh nicht mehr benutze und sie ihr Dasein in der Ecke verbringt.
      Da ich weiß wie schwierig es ist, die passende Foundation und dazu noch die perfekte Nuance zu finden, versuche ich die Reviews so ausführlich und gut bebildert zu machen wie möglich. Freut mich natürlich sehr, wenn das auch so ankommt. :-D

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  8. Da ich bin dem Concealer ja nach wie vor eher unglücklich bin und ich das Gefühl habe, meine Haut findet ihn auch doof, hätte ich die Foundation vielleicht gar nicht mal in Erwägung gezogen. Aber wenn du sie gut findest… So langsam leert sich meine Sheer Glow und danach könnte eventuell mal wieder was Neues her. Aber mal im Ernst, wie willst du die ganzen Foundations jemals aufbrauchen? Die Palette liegt immer noch im Warenkorb und nun ist der Brow Wiz wirklich leer ;)
    Liebste Einhorngrüße aus OWL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Foundation mag ich definitiv viel lieber als den Concealer. Ich gebe ihm immer wieder eine Chance und er nutzt sie nicht ;-D. Die Nars Sheer Glow war ja nicht so meins, die UD könnte dir vielleicht gefallen. Ist leichter auf der Haut als die Estée Lauder, dafür nicht ganz so deckend. Wir können doch eh nicht alle unsere Beautyprodukte aufbrauchen und ich habe schon gar nicht so viel, mache mir da keine Sorgen. Mein Brow Wiz ist bestimmt auch bald wieder leer, dann steigt Panik auf. Ich bin so gespannt wie dir die Palette gefällt, hach.

      Liebste Einhorngrüße aus B

      Löschen
  9. Danke für deine tollen Reviews zu den Foundation. Ich finde das Ergebnis bei dir wirklich toll. Ich mag dieses Ergebnis wirklich sehr...Für mich gibt es nicht schlimmeres, als wenn das Gesicht durch die Foundation so tot wirkt...
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern, es freut mich ungemein, wenn die Review ausführlich genug für euch sind und ich so Tipps für den nächsten Foundationkauf geben kann. Bei fahlen Foundations kann ich, um sie zu retten, die Hourglass Ambient Lighting Puder empfehlen.

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
  10. Ich muss Dir mal ein großes Kompliment machen, denn Deine Foundation Reviews sind der Hammer. So toll mit den Tragefotos und vor allem die Swatch-Vergleiche mit den anderen Foundations, echt super. Vielen Dank für Deine Mühe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut mich total. Eine neue Foundation steht schon in der Schlange ;-D.

      Liebe Grüße an dich
      Stephie

      Löschen
  11. Die Foundation hatte mich aufgrund der guten Inhaltsstoffe eh schon interessiert, aber dein Artikel hat mich jetzt endgültig überzeugt! Schön hell, tolle Deckkraft - wird gekauft :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, habe auch Agata's Artikel bei Magimania dazu gesehen http://www.magi-mania.de/peptide-foundation/. War mir gar nicht so bewusst, dass die so irre von den Inhaltsstoffen ist. Das ist natürlich ein weiterer Punkt, der für sie spricht, hurra!

      Liebste Grüße und happy weekend
      Stephie

      Löschen
  12. Tolle Review! Besonders der Farbvergleich ist sehr hilfreich!
    Wie hast du eigentlich festgestellt, dass du Rosazea hast? Wenn ich dein Hautbild so anschaue, sieht meine Haut ganz ähnlich aus. Bisher dachte ich, ich hab einfach eine empfindliche Haut mit Unreinheiten und Rötungen. Bin mir aber seit einer Weile nicht mehr so sicher, ob es vielleicht doch etwas anderes ist.
    Liebe Grüße Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy,

      ich habe es anhand der anhaltenden Rötungen bemerkt und an den Papeln und Pusteln. Meine Haut fühlte sich warm an und irgendwie auch dicker, wahrscheinlich angeschwollen durch die Wärme. Viele rote geplatzte Äderchen hatte ich vorher auch schon auf den Wangen und auf den Schultern und Rücken. Hilft dir das weiter?

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  13. Hallo Stephie,

    hat die Foundation irgend einen Eigengeruch? Einige sagen sie soll unangenehm nach Wand Farbe riechen.

    Gruß
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  14. Danke für deinen ausführlichen Bericht. :)

    AntwortenLöschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de