Sonntag, 21. August 2016

Meine Sonnenschützlinge Part III - die chemischen

Sonnenschutzprodukte chemische uv-filter Paulas Choice Balea

Auf geht es in die dritte und letzte Runde zum Thema Sonnenschutzcremes. Im ersten Post habe ich euch meine drei mineralischen und ungetönten Sonnenschutzprodukte gezeigt, im Part 2 ging es dann um die getönten Kandidaten, die neben dem Lichtschutz noch den Teint ausgleichen und Rötungen abmildern. Heute habe ich noch drei Sonnenschutzcremes, die mit chemischen Filtern schützen.

Sonnenschutzprodukte, die chemische Filter beinhalten, wandeln die in die Haut eingedrungenen UV-Strahlen in andere Energieformen wie Wärme um. Damit diese gegen das gesamte Spektrum der UV-B- und UV-A-Strahlung schützen, werden verschiedene UV-Filter kombiniert, auch um andere zu stabilisieren. Hier gibt es noch einmal die prima Übersicht zu den verschiedenen UV-Filtern, hinter welchen Namen sie sich verstecken, wie photostabil und verträglich diese sind und wie stark sie schützen. Da sie ihre volle Wirkung nach 20 bis 30 Minuten entfalten, sollte man sie rechtzeitig auftragen. Pia schreibt in ihrem Beitrag, dass man sie außerdem im Idealfall am Morgen als alleinige Hautpflege tragen sollte, damit sie von der Haut absorbiert werden. 

Nicht jeder verträgt chemische Filter so gut wie mineralische, deshalb wird Rosazea-Betroffenen wie mir oft eine mineralische Alternative empfohlen. Zum einen möchte man die Wärmentwicklung auf der Haut nicht noch verstärken, zum anderen haben die mineralischen Filter Titan- und Zinkoxid wenig Irritationspotenzial. Dafür empfinde ich sie jedoch teilweise sehr austrocknend, wie ich in meinem Post zu den mineralischen Sonnenschutzprodukten geschrieben habe.

Paula's Choice Youth-Extending Daily Mattifying Fluid SPF 50

60 ml // 36,90 Euro // via paulaschoice.de (Partnerlink)

Sonnenschutzcreme chemisch Paula's Choice Youth-Extending Daily Mattifying Fluid SPF 50 Vorderansicht

Lange Zeit war diese blaue Tube mein Heiliger Gral, was Sonnenschutz angeht. War deshalb, weil ich das Fluid nun leider nicht mehr vertrage. Meine Haut reagierte bei der zweiten Tube plötzlich mit starkem Ausschlag und Rötungen. Ich denke mal, meine Rosazeahaut mag die Filter nicht. Dies sind hier Octinoxate 7,5 Prozent, Octisalate 5,0 Prozent, Avobenzone und Octocrylene je zu 2,0 Prozent. Zudem enthält es antioxidative, Feuchtigkeit spendende, reparierende sowie reiz- und entzündungshemmende Inhaltsstoffe.

Das Fluid ist sehr dünnflüssig, lässt sich daher klasse verteilen und zieht sehr gut ein. Unter Make-up fand ich es einfach ein Traum und habe es deshalb auch jedem empfohlen. Die Konsistenz ist perfekt in meinen Augen, es ist schwerelos auf der Haut und klebt nicht. Als mattierend empfand ich das Fluid trotz des Namens übrigens nicht, sondern eher gut durchfeuchtend. Laut Paula's Choice ist es am besten für normale, ölige und Mischhaut geeignet, auch unreine Haut wird es angenehm finden. Ich habe die restliche Hälfte der Tube dann einfach für Hals, Dekolleté und Körper verwendet und nun ist die Tube auch aufgebraucht. Nachkaufen werde ich es mir nicht.  

Eine weitere Review zu dem Fluid findet ihr bei Gwen.  

Sonnenschutzcreme chemisch Paula's Choice Youth-Extending Daily Mattifying Fluid SPF 50 Rueckansicht Filter

Sonnenschutzcreme chemisch Paula's Choice Youth-Extending Daily Mattifying Fluid SPF 50 Rueckansicht Inhaltsstoffe

Paula's Choice Extra Care Non-Greasy Sunscreen SPF 50

148 ml // 22,90 Euro // via paulaschoice.de (Partnerlink)

Sonnenschutzcreme chemisch Paula's Choice Extra Care Non Greasy Sunscreen SPF 50 Vorderansicht

Diese eher reichhaltige Sonnenschutzcreme verwende ich ausschließlich für den Körper, im Gesicht hatte ich sie noch nicht angewendet. Da die Zusammensetzung hier ähnlich ist zu dem Daily Mattifying Fluid oben, werde ich es höchstwahrscheinlich auch nicht im Gesicht vertragen beziehungsweise möchte ich es auch nicht auf gut Glück probieren und eine Reaktion riskieren. Die verwendeten chemischen Filter sind Homosalate 10,0 Prozent, Oxybenzone 6,0 Prozent, Octislate 5,0 Prozent, Avobenzone 3,0 Prozent und Octocrylene 2,0 Prozent. Auch hier sind wieder Antioxidantien enthalten, die den Sonnenschutz verstärken. 

Was ich an dieser Creme sehr mag, ist, dass sie sich trotz ihrer hohen Cremigkeit gut trägt. Man muss sie erst einmal gut verreiben, da sie zunächst einen weiß-gelblichen Film auf der Haut erzeugt. Sie zieht nach ein paar Minuten gut ein und riecht nicht so sehr nach dem typischen Sonnencremeduft. Auch ein Krümeln oder Klebegefühl nachdem sie eingezogen ist, konnte ich nicht feststellen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass sowohl das Daily Mattifying Fluid als auch der Non-Greasy Sunscreen auf weißen Shirts gelb abfärben. Jedenfalls habe ich das immer nach Tragen mit diesen beiden Cremes beobachtet. Die Flecken ließen sich bisher nicht mit normalem Waschen entfernen. Der Sonnenschutz eignet sich laut Paula's Choice am besten für normale, ölige und Mischhaut. Und er verspricht sogar für 80 Minuten wasserfest zu sein.

Blondie hat ebenfalls über den Extra Care Non-Greasy Sonnenschutz geschrieben. 

Sonnenschutzcreme chemisch Paula's Choice Extra Care Non Greasy Sunscreen SPF 50 Rueckansicht Filter

Sonnenschutzcreme chemisch Paula's Choice Extra Care Non Greasy Sunscreen SPF 50 Rueckansicht Inhaltsstoffe

Balea Q10 Anti-Falten Schützende Tagescreme LSF 30

50 ml // 2,95 Euro // via dm.de

Sonnenschutzcreme chemisch Balea Q10 Anti-Falten Schuetzende Tagescreme LSF 30 Vorderansicht

Sonnenschutzcreme chemisch Balea Q10 Anti-Falten Schuetzende Tagescreme LSF 30 Vorderansicht Verpackung

Diese Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 30 habe ich in diesem Artikel von Agata entdeckt und wurde neugierig. Ich finde die Idee einer Feuchtigkeit spendenden Tagescreme zusammen mit hohem Lichtschutz klasse. Die Clinique Superdefense für Typ 1, 2 habe ich mir nun ebenfalls gekauft, diese hat jedoch nur einen Lichtschutz von 20 und deshalb würde ich sie nicht allein ohne weiteren Sonnenschutz tragen. LSF 30 wie in der Balea Creme ist für mich das Mindestmaß, um meine Rosazeahaut zu schützen. Denn so werden schon 97 Prozent der UVB-Strahlen geblockt. Und mit einem PPD-Wert von mindestens 10 werden zudem bereits 90 Prozent der UVA-Strahlen absorbiert. Als UV-Filter sind hier Avobenzone, Octisalate, Ensulizole, Amiloxate, Uvinol T und das sichere und photostabile Tinosorb S enthalten.

Nicht ganz so praktisch und hygienisch ist der konische Tiegel, in dem die Tagescreme verpackt ist. Dieser wurde anscheinend überarbeitet, denn in meiner neuen Verpackung ist der Tiegel nicht mehr nach oben hin verjüngt und man kommt besser an die Creme heran. Ein weiteres Manko wie bei allen Cremes im Tiegel ist der Verlust an Antioxidantien an der sichtbaren obersten Schicht. Wie Agata jedoch schreibt und dem ich zustimme, man verbraucht einiges von der Creme und so lässt sich dies hinnehmen. Von der Konsistenz her ist die Tagescreme etwas reichhaltiger, zieht jedoch gut ein. Die Haut glänzt leicht, fühlt sich prall und durchfeuchtet an. Einen straffenden und stärkenden Effekt wie angepriesen, konnte ich nicht feststellen. Man kann sehr viel von der Tagescreme auftragen, um einen ausreichenden Sonnenschutz zu gewährleisten und auch als Make-up-Unterlage ist sie klasse. Es ist Parfüm enthalten und man kann einen leichten Cremegeruch wahrnehmen.  

Sonnenschutzcreme chemisch Balea Q10 Anti-Falten Schuetzende Tagescreme LSF 30 Rueckansicht Inhaltsstoffe

Sonnenschutzcreme chemisch Balea Q10 Anti-Falten Schuetzende Tagescreme LSF 30 Versprechen

Sonnenschutzcremes chemisch Vergleich Textur Paulas Choice Balea
Paula's Choice Daily Mattifying Fluid // Paula's Choice Extra Care Non-Greasy Sunscreen // Balea Q10 Tagescreme 


Die Suche nach DEM perfekten Sonnenschutz ist nicht einfach. In meinen Augen sollte er möglichst gut verträglich und reizarm sein, reich an Antioxidantien und pflegenden Inhaltsstoffen, die perfekte Konsistenz haben, gut einziehen, nicht kleben und nicht krümeln. So viele Wünsche auf einmal. Ich würde sagen, dass aktuell von allen vorgestellten Produkten der Paula's Choice Redness Relief Mineral Moisturizer SPF 30, die NeoStrata Sheer Physical Protection SPF 50 PA++++ und die Balea Q10 Tagescreme LSF 30 dem am nahesten kommen. Ich werde mich jedoch weiterhin umschauen.

Welches ist euer liebster Sonnenschutz? Greift ihr gerne zu mineralischen oder chemischen UV-Filter-Produkten? Was ist euch bei Sonnenschutzprodukten am wichtigsten?

7 Kommentare :

  1. Heute mal ein etwas kürzeres Kommentar xD Ich hatte von beinahe allen PC Sonnencremes Proben und musste feststellen, dass ich jene mit chemischen Filtern allesamt nicht vertrage - irrsinniges Brennen und auch Rötung. Ich habe mittlerweile 2 Filter ganz besonders in Verdacht, möchte es aber noch nicht verschreien. Habe ganz allgemein eine Liste erstellt, mit der ich versuche es selbständig einzugrenzen. Ich habe prinzipiell gar nichts gegen chemische Filtern, meine Haut mag aber ganz eindeutig nicht alle (Gesicht, am Körper geht interessanterweise alles). Die chemischen Filtern in z.B. Clinique Superdefense und den Innisfree Sonnencremes bereiten mir jedenfalls gar keine Probleme. Die Balea Tagespflege war leider nicht das Richtige für mich. Schade bei der guten Formulierung, dem Preis und der Zugänglichkeit, aber ich bleibe doch ein Superdefense-Kind. Da haben wir ja schon mal auf Twitter geschrieben glaub ich :) Danke für die tolle Reihe! Ups.. so kurz war das Kommentar jetzt auch wieder nicht xD Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und die mit mineralischem Filter wie die aus der Calm-Serie hat wieder nur SPF 30 und der UVA-Schutz ist wohl auch relativ gering. Dafür ist die Konsistenz echt super für eine mineralische Sonnenschutzcreme. Werde mich bei PC auch nicht weiter durch chemische Filter probieren. Problem ist ja auch, dass die FDA in den USA nicht mal alle modernen Filter zulässt. Dann können auch die Cremes von PC nicht auf dem neuesten Stand der Forschung sein. Das mit der Liste ist eine gute Idee und ich bin eh Fan von Listen. Habe schon oft gelesen, dass es auf die ganz individuelle Zusammensetzung der Filter und anderen Inhaltsstoffe ankommt. Weiß also nicht, ob man eine Creme sofort ausschließen kann wegen einem Filter. Die Clinique Superdefense hatte ich lange Zeit nicht und guck mal wie sie sich jetzt auf der Haut trägt, der LSF ist natürlich viel zu gering. Innisfree hatte ich eben schon im anderen Kommentar geschrieben, hat doch irgendwelche Zitrus-Inhaltsstoffe, die ich leider wegen meiner Haut nicht probieren möchte. Dass Balea nicht so dein Ding war hatte ich mitbekommen. Bei mir ist sie gerade an der Grenze zu leicht genug und bisher vertrage ich sie.

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
      Stephie

      Löschen
  2. Ich hab' deinen Blog eben entdeckt und die drei Sonnencreme-Posts gelesen und finde sie wirklich toll! Du hast einen total schönen Schreibstil und ich finde die ausführlichen Vorstellungen so super und hilfreich.

    Ich habe auch Rosazea/Couperose und muss zugeben, dass ich mich gefreut habe, einen Blog von jemandem zu finden, der auch betroffen ist, auch wenn es mir leid tut, dass du damit zu tun hast!
    Einen guten Sonnenschutz zu finden, ist glaub' ich für fast jeden schwierig, und wenn man dann noch mit Rosazea oder anderen Hautproblemen zu tun hat, wird es noch schwieriger, deshalb finde ich es total toll, dass du deine Erfahrungen teilst. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katja,

      das freut mich sehr, lieben Dank!
      Das Thema Rosazea und Couperose habe ich noch nicht so oft auf anderen Blogs entdeckt. Bei mir versuche ich immer wieder darauf hinzuweisen, dass mir dieses oder jenes Produkt bei der Hauterkrankung gut tut, oder ich diese Foundation besser vertrage als die andere. Man muss einfach höllisch aufpassen, was Inhaltsstoffe angeht und kann sonst ganz schnell auf etwas reagieren. Sonnenschutz ist neben der reizarmen Hautpflege das A&O, die meine Schübe in Schach hält. Falls du weitere Fragen zu dem Thema hast, sag mir gerne Bescheid.

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  3. Es ist doch irgendwie verhext. Auf der einen Seite ist es gar nicht leicht, überhaupt ein Produkt zu finden, dass den Kriterien entspricht und dann muss man es auch noch vertragen. Und selbst wenn das der Fall ist, dann heißt das noch lange nicht, dass das auch so bleiben muss, wie bei dir und PC und ich scheine die Superdefense nicht mehr so gut zu vertragen. Ist doch echt Mist!!
    Ich verzichte mittlerweile wieder sehr oft auf Sonnenschutz, wenn ich draußen nichts geplant habe und fahre damit sehr gut, zumindest gehts meiner Haut besser. Da ich auch alle Peelings abgesetzt habe, habe ich auch kein schlechtes Gewissen.

    Liebste Grüße an dich

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Sonnencreme von PC mit den chemischen Filtern auch nicht vertragen. Am besten vertrage ich die Superdefense - leider nur SPF 20 - aber besser als gar keinen. Bei der Balea bin ich gerade am Testen.....
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich sehr interessant, dann geht es also nicht nur mir so. Bin gespannt wie du mit der Balea Tagespflege zurecht kommst. Die Superdefense vertrage ich bisher auch sehr gut.

      Liebste Grüße und einen schönen Sonntag
      Stephie

      Löschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de