Sonntag, 18. Juni 2017

Aufgebrauchte Beautys

Aufgebrauchte Kosmetikprodukte Juni 2017

Draußen Sommer und Sonnenschein und was macht Stephie? Die mistet erstmal ihre Kosmetikprodukte aus. Alles, was ich in den letzten Monaten fleißig aufgebraucht habe, konnte ich nun zufrieden gehen lassen. Mit einigen der Produkte gibt es ein ständiges Wiedersehen, manche werden nicht wieder in meiner Einkaufstasche landen. Lest mehr über meine Dauerbrenner und jene Kosmetikprodukte, die bei mir nicht so gut funktioniert haben.

Gesichtsreinigung

Aufgebrauchte Kosmetikprodukte Juni 2017 Gesichtsreinigung

Bioderma H2O, H2O AR, Sébum H2O: Ob in groß oder klein, das Mizellenwasser von Bioderma habe ich immer an meiner Seite. Zum Reisen liebe ich die Minis. Die Sensibio-Reihe ist bisher mein Favorit, da besonders schonend zu meiner Rosazea. Das grüne Sébum H2O hatte ich nun mal zur Probe da und fand, dass meine Haut, insbesondere der Nasenbereich, sich noch feinporiger und reiner anfühlte. Finde nur das hier enthaltene Parfum nicht so toll.

Balea Reinigungsöl: Das habe ich noch leer gemacht, bevor ich dann endlich den Clinique Balsam gekauft habe. Ich mag es immer noch sehr gerne, der Pumpspender ist einfach praktisch. Ich brauche schon so sechs Sprühstöße, um mein Gesicht gut sauber zu bekommen. Aktuell habe ich noch drei Back-ups da, die ich weiter fleißig aufbrauchen werde.

Clinique Take The Day Off Cleansing Balm: Den hab ich mir lange auf anderen Blogs angesehen und wusste nicht ganz, ob ich ihn brauche. Meine bisherigen Erfahrungen mit Balms waren eher so lala. Als ich ihn dann noch mit auf Reisen nahm, weil ich dachte, so eine feste Konsistenz ist dafür prima, wurde ich etwas enttäuscht. Denn irgendwie wird es doch schnell eine schmierige Angelegenheit, wenn der Balm mal über den Rand hinausguckt. Von der Reinigungsleistung fand ich ihn zunächst fast identisch zum Balea Reinigungsöl. Aber nun, wo ich das Öl wieder verwende, hätte ich gerne einen neuen Balm. Hab ihn doch sehr lieb gewonnen.

Körperreinigung und Reiniger für Pinsel und Schwämme

Aufgebrauchte Kosmetikprodukte Juni 2017 Körperreinigung und Tools

Garnier Wahre Schätze Sanfte Hafermilch: Ich muss gestehen, hier bin ich Opfer von ansprechender Verpackung und tollem Duft geworden. Das Shampoo ist leider nicht so sanft wie es beworben wird dank harscher Tenside, Duftstoffen und Parfum. Bei mir steht eh schon seit einiger Zeit das Urtekram No Perfume Baby All-Over Wash für Haut und Haar auf der Wunschliste.

Penaten Ultra Sensitiv Bad & Shampoo Parfümfrei: Das Reinigungsgel habe ich ganz gerne gemocht. Ich liebe den Spender, so muss ich unter der Dusche nichts mühevoll aufschrauben. Meine Haut hat es gut vertragen, so mild formuliert ist es jedoch nicht. An dritter und vierter Stelle stehen Cocamidopropyl Betaine und Sodium Lauryl Sulfate, erst danach die milden Zuckertenside.

Blendercleanser: Wenn es um die Reinigung meines geliebten Beautyschwamms geht, greife ich am liebsten zu den hauseigenen Reinigern. Ob die Variante als Seife oder wie hier flüssig, sie machen sich echt gut. Kaufe ich deshalb immer wieder nach.

Real Techniques Brush Cleansing Gel: Von diesem Pinselreiniger bin ich kein Fan geworden. Ist mir zu stark beduftet und man riecht es noch an Pinsel und Schwamm nach der Reinigung. Damit möchte ich mir nicht im Gesicht herumtupfen. Kommt mir also nicht wieder nach Hause.

Gesichts- und Körperpflege

Aufgebrauchte Kosmetikprodukte Juni 2017 Gesichtspflege Körperpflege

Resist Weightless Body Treatment 2% BHA: Diese Körperlotion mit Salizylsäure habe ich zusammen mit meinem Freund aufgebraucht. Er nutzt sie gegen die Reibeisenhaut an den Oberarmen, ich für meine Unreinheiten am Rücken und auch zum Peelen des restlichen Körpers. Wir sind zwar beide nicht so regelmäßig damit unterwegs, die nächste Tube steht jedoch schon da.

Bioderma Sensibio AR: Diese Creme gegen leichte Rötungen bei Couperose und Rosazea habe ich schon einige Male nachgekauft. Aktuell verwende ich die Sensibio Light Creme, da ich eine leichte Konsistenz noch lieber mag. Ich habe jedoch gemerkt, dass mir die AR Creme irgendwie fehlt und der Effekt gegen die Rötungen stärker war. Wird also wieder nachgekauft.

Bioderma Sensibio Eye: Ein angenehm leichtes Augenpflegegel. Lässt sich super dosieren, kühlt leicht, beruhigt und spendet Feuchtigkeit. Finde ich rundum gut, habe jetzt noch drei andere Augencremes im Gebrauch, die sich alle nicht lange halten.

Clinique Superdefense SPF 20 Very Dry To Dry Combination: Diese Tagescreme mit SPF hatte ich nun schon einige Male. Als alleiniger Sonnenschutz ist sie mir zu wenig, jedoch trägt sie sich unter Make-up sehr gut. Ich habe sonst bei mineralischen Sonnenschutzprodukten immer das Problem, dass mein Make-up im Laufe des Tages cakey ausschaut. Die Konsistenz ist mir wegen dem Petrolatum ein bisschen zu heftig, meine Rosazea mag es eher luftiger. Einen Tiegel habe ich dennoch auf Vorrat.

Paula's Choice Resist Ultra-Light Super Antioxidant Concentrate Serum: Ich habe es schon Tausende Male erwähnt, dass dies mein absolutes Lieblingsserum ist. Ich liebe die wässrige Konsistenz, wie schnell es einzieht und welch weiches Gefühl es auf der Haut hinterlässt. Ein absoluter Favorit in dieser Aufgebraucht-Runde.

Paula's Choice Calm Redness Relief Repairing Serum: Die Produkte, die ich bisher aus der Calm Serie hatte, fand ich immer etwas komisch von der Konsistenz und vom Eigengeruch her. Bei diesem Serum bin ich auch sehr unentschlossen, ob es meiner Rosazea was gebracht hat oder nicht. Ich werde es deshalb wohl erst einmal nicht nachkaufen. Falls ich dann in meiner Routine doch feststelle, dass es mir fehlt, würde ich wieder zuschlagen.

Frei LippenBalsam: Diesen Lip Balm mochte ich wirklich sehr. Lässt sich gut dosieren, habe ich täglich abends aufgetragen und ich mochte den vanilligen Geruch. An Lip Balms mangelt es mir derzeit nicht, deshalb erst einmal kein Nachkauf.

Clinique Moisture Surge Extended Thirst Relief: Ich weiß die Clinique Moisture Surge Produkte sind bei vielen Bloggern sehr beliebt. Ich finde sie angenehm zu tragen, jedoch finde ich sie nicht unabkömmlich in meine Routine. Auf die Maske aus der Reihe finde ich zwar gut, aber nicht so sehr, dass ich sie wieder brauche.

MAC Fix+: Dieses fixierende Spray mag ich wirklich sehr und verwende es jeden Tag zum Anfeuchten von meinem Beautyblender und für ein paar Sprühstöße zum Abschluss für mein Make-up. Ein Back-up steht immer bereit.

Dekorative Kosmetik

Aufgebrauchte Kosmetikprodukte Juni 2017 Dekorative Kosmetik

Maybelline Lash Sensational Luxurious und Waterproof: Die schwarze Version mag ich vom Ergebnis her sehr. Sie hat zwar nicht das bekannte Bürstchen wie die anderen Lash Sensational Wimperntuschen, dafür ist das Ergebnis jedoch noch etwas dramatischer und die Wimpern noch voller und schwärzer als beim Klassiker in der rosa Tube. Allerdings krümelt sie und hinterlässt Abdrücke besonders unterm Auge. Auch das Abschminken ist sehr mühsam. Die Waterproof Version war gar nicht meins. Ich hab es oft erlebt, dass die wasserfesten Wimperntuschen weniger gut halten als die normalen. So hat mich auch dieses Waterproof Version nicht überzeugen können.

L'Oréal Telescopic Carbon Black und False Lash Architect: Beide haben super tolle, lange Bürstchen, auf die ich sehr stehe. Die Carbon Black war lange Zeit mein Holy Grail. Sie greift die einzelnen Wimpern gut, macht sie wunderbar lang und definiert. Seit einigen Jahren ist sie nicht mehr so einfach zu beziehen, sodass ich noch von einem Back-up lebe oder zuschlage, wenn ich im Ausland bin. Die False Lash Architect fächert die Wimpern wunderbar auf, gibt ihnen Länge und Volumen. Es könnte noch etwas mehr Va Va Voom sein.  

Yves Saint Laurent Touche Éclat Wild Edition: Zum Touche Éclat greife ich gerne, um zum Beispiel die Augenbrauenbogen oder die Lippenränder zu definieren und um Augenschatten im Augeninnenwinkel zu kaschieren. Eine neue Edition des Klassikers steht schon parat.

Nars Radiant Creamy Concealer in Chantilly: Der wird immer wieder nachgekauft. Die Farbe ist toll zum Aufhellen der Augenpartie, der sitzt gut und kriecht nicht in die Fältchen. Wie in meinem Concealer Post geschrieben, geht er nur leider so fix leer. Sieht immer so aus, als ob der noch nicht leer ist, es kommt jedoch nichts mehr heraus.

Clinique Lash Building Primer: Diesen Wimpernprimer trage ich jedes Mal unter meiner Wimperntusche auf. Ohne finde ich es mittlerweile ganz ungewohnt. Ich habe den Eindruck, meine Wimpern werden vor dem Tuschen gepflegt und der Effekt ist dann noch stärker. Ich habe den Primer bereits nachgekauft und in Gebrauch.

Benefit Browvo! Conditioning Primer: Eines der Produkte, die mit der neuen Brauenkollektion herausgekommen sind. Ich hatte mir viel versprochen, da ich Vorher-/Nacher-Ergebnisse gesehen habe. Ich habe den quasi wie ein Wachstumsserum am Abend angewendet. Man kann ihn auch morgens zum Definieren der Brauen verwenden, kann ich jedoch nicht empfehlen. Die Augenbrauen fühlten sich komisch hart an. Ich probiere es jetzt mit RevitaBrow von Revitalash. 

Bobbi Brown Eyeshadow Bone 2: Ich würde behaupten, dass ist mein ältestes Beautyprodukt. Mit Bobbi Brown fing das Kosmetikkaufen im High-End-Bereich an. Von der Marke hatte ich so viele Produkte wie von keiner anderen. Der Lidschatten hat trotz Dauerverwendung ewig gehalten. So eine Farbe habe ich jedoch vielfach in anderen Paletten als Base mit drin, sodass ich ihn nicht nachkaufen werde.

Make Up For Ever Ultra HD 117 = Y225: Eine Foundation, die ich im Sommer gerne mag, denn sie ist leicht zu tragen, gibt einen natürlichen Glow und der Farbton verleiht einen Hauch Bräune. Ich mache gerade die nächste Flasche leer. Für mehr Details mit Tragefotos könnt ihr hier meine Foundation Review lesen. 

Essence Quick & Easy Sponge Nail Polish Remover: Ich finde diese Nagellackentferner, in die man seine Fingerchen in den mit Entferner getränkten Schwamm drückt, so praktisch. Auch wenn hier acetonfrei draufsteht, finde ich ihn jedoch recht austrocknend. Für schwer zu entfernende Lacke jedoch prima und deshalb steht immer eine Flasche da.

Welches Kosmetikprodukt landet bei euch immer wieder im Einkaufskorb, wovon könnt ihr nicht genug bekommen? Welches war euer bester Beautybuy und welcher Kauf war ein Flop? 

25 Kommentare :

  1. Das essence Töpfchen habe ich ebenfalls sehr lieb gewonnen und den Clinique Balm mag ich nicht mehr missen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Töpfchen ist einfach super praktisch und kriegt jeden Lack runter. Den Clinique Balm möchte ich auf jeden Fall wieder kaufen.

      Viele liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  2. Ich liebe Deinen Blog GERADE wegen dieser Posts und aufgrund der Tatsache, dass Du nicht ständig nur Neues präsentierst, sondern man bei Dir Kontinuität bemerkt.
    Mein Top-Produkt der letzten Zeit: TO Serum Foundation und Moisturizer sowie MAC Fix+. Flop-Produkt ist wohl der Prolongwear-Concealer von MAC. Irgendwie mag ich ihn nicht und werde ihn mit Foundation gemischt aufbrauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total zu hören. Ich versuche auch darauf zu achten, dass es keine Überhand nimmt mit den Produkten. Hab ja nur das eine Gesicht und den einen Körper, den ich schminken und eincremen kann. Ich würde mal behaupten, für eine Beautybloggerin ist meine Produktauswahl überschaubar. Meine gesamte Schminke passt auf meine Kommode. Nur Back-ups und Nagellacke sind noch in der Schublade. Ein paar neue Produkte ziehen natürlich immer mal ein, ich renne jedoch kaum limitierten Editionen hinterher und gehe eher nach Qualität statt Quantität.
      Auf meine TO Foundation warte ich noch, habe zwei Nuancen der Coverage bestellt. Sie soll nun auf dem Weg zu mir sein. Das MAC Fix+ mag ich auch immer wieder. Den Prolongwear Concealer mochte ich auch gar nicht.

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
    2. Hi ihr beiden,
      warum mochtet ihr den Prolongwear Concealer denn nicht?
      LG siesn

      Löschen
    3. Ich kann es dir schon gar nicht mehr genau sagen, ist lange her, dass ich den hatte. Ich glaube hat übelst meine Fältchen betont und Pumpspender ist in diesem Fall sehr unpraktisch, da man das Produkt nicht gut dosieren kann.

      Löschen
    4. Genau das Gleiche bei mir. Er wird so trocken auf der Haut, da hilft die beste Feuchtigkeit nicht.

      Löschen
  3. Da ist ja einiges zusammen gekommen. Spannend zu sehen, was andere Blogger so nutzen!

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Neri,

      ja, in ein paar Monaten kommt doch einiges zusammen. Vieles davon ist altbewährt und wird immer wieder nachgekauft, da meine Rosazea es gut verträgt. Vielleicht findest du ja ein interessantes Produkt, welches du gerne mal ausprobieren möchtest.

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  4. Hui, da ist ja einiges leer geworden. Ich finds interessant, dass deine aufgebrauchten Produkte ganz anders sind als meine. Reinigungsprodukte und Cremes findet man bei mir fast nie, aber der dekorative Bereich ist etwa gleich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lila,

      Reinigung und Pflege ist mir sehr wichtig, um meine Rosazea in Schach zu halten. Wenn ich da einmal etwas gefunden habe, was für meine Haut funktioniert, wird es immer wieder nachgekauft. Im dekorativen Bereich kriege ich meistens Foundation und Mascara leer.

      Lieben Gruß
      Stephie

      Löschen
  5. Da sind ja viele Sachen dabei, die ich mir doch mal genauer anschauen werde...
    Immer und immer wieder kaufe ich das Dermasence Milchserum Shampoo nach, das hat mir im wahrsten Sinne des Wortes die (Kopf)haut gerettet. Fürs Gesicht: das Q10 Zellfit Intensiv Serum von St. Bernhard, das reicht mir im Sommer auch ohne Nachtcreme.
    Ein richtiger Flop war die letzte Zeit zum Glück nicht dabei. Schöne Highlights: NARS Blush Penny Lane (TKMaxx Fund!) und eine Lidschatten Palette von Tarte.
    Schönen Sonntag für Dich!
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela,

      das Shampoo klingt spannend, hatte ich bei Instagram schon mal bei jemandem gesehen. Was hattest du denn vorher für eine Kopfhaut? Die Marke St. Bernhard kenne ich noch nicht, wo kaufst du die? Ich vergesse es, immer mal bei TKMaxx vorbeizuschauen. Da gibt es ja ständig etwas Neues zu entdecken. Wobei vieles auch abgegrabbelt aussieht.

      Hab einen guten Start in die neue Woche
      Stephie

      Löschen
    2. Meine Kopfhaut... schlimm! Schuppig, Plaque, wunde Ränder. An der Schwelle zur Neurodermitis. Das Schlimme: so schlimm die Kopfhaut war, so unschön wurden die Haare. Habe alle Shampoos durch; die teuren und auch alles aus der Apotheke. Alle hatten harsche Tenside (SLS) - und das war der Punkt. Habe alles weggetan und nur noch das Dermasence genommen. Und nach ca. 1/2 Jahr kam die Besserung. Ich hab noch leicht Schuppen, aber die Haut ist nicht mehr wund; die Haare wachsen schön nach. Wirklich meine Rettung!
      Ich kann es wirklich nur empfehlen, wenn man eine milde, reizfreie Pflege möchte oder die Kopfhaut mal spinnt!
      Das Serum gibt's online beim Kräuterhaus St. Bernhard - vieles ist eher für, ähem, die ältere Generation (Gelenksalben und Co.), aber ein paar schöne Pflegeperlen sind dabei!
      Ja, ich konnte mein Glück kaum fassen:ein jungfräuliches NARS Blush! :-D
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
    3. Alles klar, danke für die Info. Das klingt wirklich nach der Rettung! Werde ich mir mal merken. Und dir viel Spaß mit deinem Nars Blush.

      Liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  6. Hallo Stephie,
    das Balea Öl nehme ich auch, abwechselnd mit dem Balea Med Reimigungsgel. Habe den Balm auch zu Hause aber ich wurde noch nicht so warm mit ihm weil ich beim einmassieren das Gefühl habe glaub ich dass er nicht richtig reinigt. Dabei ist er sicher dem Balea Öl ebenbürdig wenn nicht sogar besser. Ich brauch auch bestimmt so 5-6Pumpstösse. Das Bioderma Mizellenwasser habe ich auch immer da :)
    Das Clinique Superdefense brennt bei mir etwas in den Augen- nehme ich jetzt bei den heißen Temperaturen auch "ungerner" :D bei meiner Mischhaut/öligen Haut.
    Ansonsten nehme ich als Pflege das Azelaintreatment von PC und den Nia Booster abwechselnd oder mach auch mal einen Tag Pause.
    Bei dekorativer Kosmetik nehme ich momentan fast immer essence Augenbrauengel, die Lash Wimperntusche oder Miss Hippie oder die gelbe Colossal (Smokey), Double Wear Foundation und das sugarbomb Blush von Benefit. Ach ja zusammen mit dem Maybelline Concealer (15 allein oder 10+15 gemischt je nachdem).
    Im Moment juckt meine Kopfhaut wieder obwohl ich abwechselnd Bübchen Shampoo und Sante Shampoo nehme. Evtl. probiere ich das Dermasence auch mal aus :)
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Siesn,

      freut mich, dass du so viele ähnliche Favoriten hast wie ich. Vielleicht wirst du mit dem Balm noch warm, bei mir war es auch keine Liebe auf den ersten und zweiten Blick. Die Clinique Superdefense nehme ich auch nicht täglich wegen der chemischen Filter und da der SPF zu niedrig ist. Aber an Tagen, wo ich viel drin bin, wie jetzt auf einer Konferenz und das Make-up möglichst nicht cakey aussehen soll nach einem langen Tag, dafür ist sie super. Ist schon recht reichhaltig und für mich an der Grenze von zu cremiger Konsistenz. An Den Augen verwende ich sie auch nicht unbedingt, dass gibt es einen extra mineralischen SPF von Clinique. Bei Mischhaut/ölige Haut kann die zu heavy sein, das glaube ich auch.
      Das Azelaintreatment nehme ich auch, nur irgendwie immer noch sehr unregelmäßig. Wollte es eigentlich alle zwei Tage auftragen. Bei Nia Booster bin ich noch unsicher, ob ich den gut vertrage. Habe den Eindruck, ich kriege davon Pickel.
      Das Dermasence Shampoo muss ich auch mal ausprobieren. Denn das ultimative Shampoo habe ich noch nicht für mich gefunden.

      Liebe Grüße an dich
      Stephie

      Löschen
    2. Wenn ihr ein mildes Shampoo sucht, schaut euch mal das Isana sensitive für Kids an (ist ein Pinguin drauf). Das nehme ich seit 2 Jahren AUSSCHLIESSLICH. Und zwar für Haare und Körper. Ich liebe es und werde definitiv nichts anderes mehr verwenden. Ich hab sehr empfindliche Haut und vertrage 90% aller Shampoos nicht. Mein Freund hatte früher immer Schuppen und nimmt es auch - die Schuppen sind weg. Ich brauche auch keinen Conditioner und v.a. kaum noch Bodylotion mehr. Für mich ist das die Entdeckung der letzten 5 Jahre!

      Löschen
    3. Danke für den Tipp! Mit Pingu klingt gleich noch besser :-D Guck ich beim nächsten Rossmannbesuch mal vorbei.

      Löschen
  7. Liebe Stephie,
    Ich lese deinen Blog so gerne! Und auf deine Empfehlung hin habe ich mir auch die Bioderma Sensibo AR gekauft und bin sehr zufrieden. Ich benutze sie im Wechsel mit einigen Paulas Choice Produkten (danke auch für diesen Tipp) und meiner Rodazea geplagten Haut ging es schon lange nicht mehr so gut wie aktuell.

    Allerdings bin ich immer noch auf der Suche nach einem guten Sonnenschutz. Von der Bioderma Photoderm AR 50+ bekomme ich zeitweise recht viele Pusteln.
    Ganz liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,

      vielen Dank für dein Feedback, das freut mich sehr! Toll, dass du mit den Produkten gut zurecht kommst. Hast du sonst noch Tipps, die deiner Rosazea gut tun? Meine hält sich dank der aktuellen Pflege auch richtig gut, Paula's Choice war da ausschlaggebend. Die Bioderma AR 50+ nehme ich auch nur ab und an, da ich eigentlich so wenig wie möglich chemische Filter auftragen will. Kann das deshalb gut nachvollziehen. Vielleicht triggert die AR 50+ deine Haut zusätzlich, dann lieber nicht weiter verwenden. Ich mag bei mineralischem SPF den neuen von Clinique mit SPF 50 sehr und die Missha Mild Sun mit SPF 30. Richtig perfekt, aber leider mit chemischen Filtern und minimal Witch Hazel, ist die Missha Essence Sun mit SPF 45. Die trägt sich Hammer unter Make-up. Ich drück die Daumen, dass du etwas für dich Passendes findest.

      Liebste Grüße
      Stephie

      Löschen
    2. Liebe Stephie,
      vielen Dank für deine Antwort und die Sonnenschutz- Empfehlungen. Ich werde es mal ausprobieren.

      Leider habe ich nicht wirklich gute Tipps bei Rosazea. Die Creme von La Roche Posay ist bei mir komplett durchgefallen. Bioturm Anti Rötungscreme habe ich auch mal probiert, hat bei mir aber auch gar nichts gebracht.

      Meine Haut war vor ein paar Wochen richtig schlimm, stark gerötet mit vielen Pusteln, da hat mir meine Kosmetikerin kolloidales Silber empfohlen.Das habe ich eine Weile in geringen Mengen oral genommen und auch lokal aufgetragen, das hat auf jeden Fall was gebracht. Seitdem geht es meiner Haut in Kombination mit der (von dir empfohlene) Pflegeumstellung gut, ich habe nur noch wenig Pusteln und die Rögungen sind rückläufig Und momentan mag ich deshalb gar nicht soviel testen ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Ute

      Löschen
    3. Liebe Ute,

      sehr gerne. La Roche Posay fand ich auch nicht so toll, Avène nur eine Zeit lange, dann auch nicht mehr. Auch die Anti Rötungen Serie von Clinique brachte mir nichts. Mir half Paula's Choice insbesondere das BHA mit am meisten. Kolloidales Silber habe ich noch nie probiert, jedoch schon davon gehört. Hab so eine Silbercreme da, die gut bei Wundheilung helfen soll. Hab's nur noch nicht im Gesicht probiert. Weiterhin viel Erfolg und ja, so viel herumtesten würde ich dann auch nicht mehr.

      Ganz liebe Grüße
      Stephie

      Löschen
  8. Na Holla die Waldfee! Da kam ja etwas zusammen ;) Ich liebe Bioderma einfach, weil hier weitaus weniger "Müll" drin ist wie bei manch anderer Marke. Nutze auch am liebsten die Sensibio Reihe, weil kein Parfüm drin ist, allerdings mag ich die Sebium Reihe auch sehr gerne, auch wenn ein bisschen Parfüm enthalten ist. Das Reinigungsöl habe ich noch nie probiert, obwohl es schon ewig in meinem Vorratsschränkchen herumliegt. Aktuell möchte ich meinen Clinique Balm aber erst aufbrauchen, den ich über alles liebe. Viele Grüße, Anja | www.modewahnsinn.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die rote Serie ist auch meine liebste, eben wie du sagst reizfrei und sanft zur Haut. Das grüne Sebum Fläschchen fand ich für die Nasenpartie irre effektiv, die werde ich mir wohl trotz Parfüm nochmal holen. Mir ging es mit Öl und Balm genau anders herum. Jetzt brauche ich erstmal das Öl auf und dann will ich den Balm unbedingt nachkaufen.

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen

© Made with love in Berlin since 2013 whatdoyoufancy.de